Kann man eigentlich jemals genug Klassiker aus Italien kennen? Wir finden nicht und haben deshalb mit Zuppa Inglese ein weiteres italienisches Dessert-Highlight für dich parat. Ich finde, das Schöne an der italienischen Küche ist oft die Einfachheit aber Finesse bei der Zubereitung. Denn für die Schokocreme verwendest du ganz einfach die gleiche Vanillecreme und veredelst diese dann nur noch mit etwas Zartbitterschokolade.

Letztendlich ist Zuppa Inglese ein Schichtdessert wie Tiramisu. Der Biskuit wird bei Zuppa Inglese allerdings mit einem italienischen Kräuterlikör getränkt. Am besten verwendest du hier Alchermes Likör nach dem Originalrezept. Dieser gibt den einzigartigen Geschmack und färbt den Biskuit außerdem herrlich rot. Allerdings trifft der Kräuterlikör nicht unbedingt jeden Geschmack und du kannst ihn auch durch Amaretto oder Orangenlikör ersetzen. Die Crema Inglese erinnert an einen sehr geschmeidigen und cremigen Sahnepudding und ist einfach nur ein Traum. Beim Andicken der Creme muss temperaturtechnisch allerdings sehr genau gearbeitet werden. Hier empfiehlt es sich definitiv, mit dem Thermometer zu arbeiten.

Wir haben viele Leckereien aus dem genussvollen Italien. Probiere doch mal diese sommerlichen Desserts aus, wenn du dich für die italienische Küche genau so begeistern kannst wie wir.

Italienischer Klassiker – Köstliche Zuppa Inglese

Schwierigkeit: Fortgeschritten Vorbereitungszeit 30 min Zubereitungszeit 45 min Gesamtzeit 1 hr 15 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Ein süßer Traum aus Italien: köstliche Zuppa Inglese.

Für 10 Dessertgläser Zuppa Inglese

Für den Biskuit

Für die dunkle und helle Crema Inglese

Zubereitung

Den Biskuit zubereiten

  1. Den Ofen auf 160 Grad (Ober-7 Unterhitze) vorheizen. Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Das Eigelb mit dem Zucker und ein wenig frischer Vanille schaumig schlagen. Dann das Mehl unter die Eigelbmasse ziehen und zuletzt vorsichtig den Eischnee unterheben. Den Teig auf ein Backblech mit Backpapier geben und im vorgeheizten Ofen für 30 Minuten backen. 

  2. Den Biskuit anschließend direkt stürzen und vom Backpapier befreien. Anschließend Kreise in Größe der Dessertgläser ausstechen.

Die Crema Inglese zubereiten

  1. Das restliche Vanillemark aus der Schote kratzen und mit 450 ml Milch in einen Topf geben und langsam aufkochen. Anschließend etwa 15 Minuten köcheln lassen.

  2. In einer zweiten Schüssel das Eigelb zuerst mit dem Puderzucker und dann mit der Stärke glattrühren. Auch die restlichen 50 Milliliter Milch hinzugeben und weiter glattrühren.

  3. Die heiße Milch unter ständigem Rühren langsam mit der Eigelbmischung vermischen. Dann alles zurück in den Topf geben und mittels Thermometer exakt auf 82 Grad erhitzen. Dabei permanent rühren und sofort vom Herd ziehen, wenn 82 Grad erreicht sind. Kräftig weiterrühren, bis die Creme die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

  4. Die Schokolade hacken und mit etwas mehr als der Hälfte der noch warmen Creme übergießen. Beides direkt verrühren, bis eine dunkle homogene Masse entstanden ist. 

  5. Nun den Biskuit mit dem Alchermes Likör tränken. Dann geht es auch schon ans Schichten: Zuerst eine Biskuitschicht, dann die Schokocreme, dann wieder eine Biskuitschicht und dann mit der Vanillecreme abschließen. Zum Abschluss mit etwas Kakaopulver bestäuben und lauwarm oder leicht gekühlt genießen.