Süßsaure Zwetschgen-Galette

Eine angeschnittene Zwetschgen-Galette auf einem Backpapier neben einem Messer, aufgeschnittenen und ganzen Zwetschgen und einem blauen Küchentuch vor einem dunklen Hintergrund, von oben.
pinit

Wenn die Zwetschgen reif sind und geerntet werden, bedeutet das, dass der Sommer sich dem Ende neigt. Sich langsam verfärbende Blätter und kürzer werdende Tage mit den letzten warmen Sonnenstrahlen, die alles in ein goldenes Licht tunken. Das sind typische Merkmale des Spätsommers und beginnenden Herbstes. Kulinarisch passen zu diesen visuellen Merkmalen fruchtige Kuchen aus den Erzeugnissen der Ernte. So auch unsere Zwetschgen-Galette. Eine gold-braun gebackene Kruste, die an den Herbst erinnert, zusammen mit den süßsauren Früchten des Sommers. Die Galette ist das perfekte Gericht, um den Sommer ausklingen zu lassen und den Herbst willkommen zu heißen.

Zwetschgen eignen sich besonders gut für die Zubereitung von Kuchen und Tartes. Ihr Fruchtfleisch ist fester als das ihrer Schwester Pflaume und weicht deshalb nicht so schnell den Teig auf. Die runden und eher süßlichen Pflaumen mit dem weichen Fruchtfleisch verfallen schnell beim Kochen und Backen. Daher eignen sie sich besser für Kompott, wie du es bei unserem Kaiserschmarrn aus dem Ofen mit Pflaumenkompott finden kannst. Und auch in diesem Pflaumen-Frühstücksbrei machen sich die weichkochenden Pflaumen sehr gut.

Der Geschmack der Früchte kommt bei dieser Zwetschgen-Galette besonders zum Vorschein. Die charakteristische Kruste selbst unterstützt den Geschmack der Füllung. Dies passiert auch bei weiteren Varianten der Tarte. Verschiedene Belage und Füllungen, herzhaft und süß, kannst du bei diesen Rezepten entdecken:

Süßsaure Zwetschgen-Galette

Schwierigkeit: Mittelschwer Vorbereitungszeit 30 min Zubereitungszeit 50 min Ruhezeit 30 min Gesamtzeit 1 hr 50 Min. Portionen: 6 Beste Saison: Herbst

Beschreibung

Die Zwetschgen-Galette bringt den Geschmack von Sommer und Herbst zusammen. Genau richtig für die Übergangsphase der beiden Jahreszeiten. Befolge einfach unser Rezept und backe dir so dein süßsaures Spätsommer/ Frühherbst Genusserlebnis.

Zutaten

Für den Teig:

Für die Zwetschgen-Füllung:

Zubereitung

Den Teig zubereiten:

  1. Im ersten Schritt die trockenen Zutaten des Teiges, also den Zucker, das Salz und das Mehl, in einer Schüssel miteinander vermengen.

  2. Anschließend die Butter in kleine Würfel schneiden und zu den trockenen Zutaten geben. Reibe nun mit deinen Fingern die Butterstücke in die Mehlmischung ein und verarbeite alles zu einem krümeligen Teig. Füge die 4 EL eiskaltes Wasser hinzu und knete alles zu einem einheitlichen Teig.

  3. Rolle diesen auf einer bemehlten Unterfläche zu einem etwa 5 mm dünnen, langen Rechteck aus und falte dieses in der Mitte. Rolle den gefalteten Teig wieder aus und falte ihn erneut. Wiederhole dies drei weitere Male und beende den Vorgang mit einem 1 cm dicken, gefalteten Teig. Umhülle diesen mit Frischhaltefolie und forme ihn zu einer flachen Scheibe. Den Teig für 30 Minuten im Kühlschrank kühlen lassen.

  4. Den gekühlten Teig erneut auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem 5 mm dicken, runden Boden ausrollen. Diesen vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und wieder in den Kühlschrank stellen, bis die Füllung fertig zubereitet ist.

Die Zwetschgen-Füllung zubereiten:

  1. Den Ofen auf 190 Grad vorheizen. Die Zwetschgen entkernen und vierteln.

  2. In einer Schüssel die Maisstärke, den Zitronenabrieb, das Salz und den Zucker miteinander vermischen und die geschnittenen Zwetschgen solange darin rollen, bis sie vollständig mit der Mischung bedeckt sind. Abschließend noch den Zitronensaft und das Vanillemark hinzugeben und leicht unterheben.

  3. Nimm den Teig aus dem Kühlschrank und gib die vorbereitete Zwetschgenmischung in die Mitte des Teigkreises. Verteile die Früchte gleichmäßig und lasse dabei einen 4 cm breiten Rand. Den Rand über die Zwetschgenfüllung falten und alles mit dem Esslöffel Zucker bestreuen.

Die Zwetschgen-Galette backen und servieren:

  1. Die Zwetschgen-Galette in den vorgeheizten Ofen schieben und für etwa 50 Minuten backen lassen. Der Teig sollte sich in dieser Zeit gold-braun verfärbt haben und die Zwetschgen sollten durchgegart sein. Die Galette aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

  2. Zum Servieren die Zwetschgen-Galette in sechs gleichgroße Stücke schneiden und genießen!

Markiert: