„I like big buns and I cannot lie“ sollte es an diesem Tag heißen, denn es ist der internationale Tag des Burgers. Und wer liebt die Konstruktion aus Fleischpatty, Burgerbrötchen und den eigenen Lieblingszutaten denn nicht abgöttisch? Ich würde es wagen zu behaupten, dass kein Fast Food der Welt auf eine solche Erfolgsgeschichte zurückblicken kann, wie der Burger.

Während in meiner Kindheit noch McDonald’s und Burger King den Markt dominierten, gibt es inzwischen in Berlin unzählige lokale Burgerläden und auch weitere amerikanische Burgerketten wie Five Guys, die mit den verschiedensten Kreationen und ausgefeilten Rezepten um ihre Kundschaft werben. Aus Burgern ist inzwischen eine echte Wissenschaft geworden: So ist es nicht mehr unüblich, dass man von einem Koch mit schwarzen Handschuhen einen Burger Patty gegrillt bekommt, welcher aus Dry Aged Beef oder gewolftem Entrecôte besteht. Ob das wirklich nötig ist und wie du auch zu Hause ein ordentliches Burger Patty aus Fleisch herstellst, erfährst du hier.

Auch beim Burgerbrötchen scheiden sich die Geister. Manche wollen es so locker, dass man es theoretisch zu einer kleinen Kugel formen könnte. Andere setzen eher auf eine Art Brioche-Teig für den vollen buttrigen Geschmack oder bevorzugen ein asiatisches Dampfbrötchen. Und während für manche Burger der Sesam auf der Oberfläche obligatorisch ist, ist es anderen wichtiger, dass auch das Brötchen etwas Fett von der Fleischgrillfläche abkriegt.

Bei den Zutaten, die sich zwischen den Brötchen und Fleisch tummeln möchte ich gar nicht erst anfangen, da es hier mittlerweile soviel Variation gibt, dass dies nun wirklich jeglichen Rahmen sprengen würde. So viel sei gesagt: Es ist Geschmackssache. Da nun sowieso schon genug geredet wurde, würde ich sagen, dass es nun am Tag des Hamburgers an der Zeit für einige Rezepte mit Fotos ist, die unsere Burgervielfalt und Freude auch optisch unterstreichen.


Das sind ja nun fast alles ziemlich klassische Burger. Wie wäre es, wenn wir mal etwas Farbe ins Spiel bringen? Neben unseren farbigen Kreationen kannst du deine Burger Buns auch schwarz färben, das ist zum Beispiel zu Halloween ein cooler Effekt.

Bunte Burger

Und weil es so schön ist, haben wir hier noch unsere besten vegetarischen und veganen Burger-Kreationen für dich parat:

Fleischlos glücklich

Damit immer noch nicht genug, denn zum Abschluss kannst du noch mal durch unsere etwas anderen Burger-Ideen stöbern. Bei so viel Auswahl an Burgern ist doch garantiert auch für dich das Richtige dabei!

Und was gibt es zum Burger dazu? Auch hier möchten wir dir noch eine feine Auswahl an Beilagen bieten, die den Genuss perfekt machen werden.

Burger Beilagen


Weil dies immer wieder ein Thema ist, möchten wir euch zum Abschluss noch einen Tipp mit auf den Weg geben, wie du auch zu Hause TK-Pommes im Ofen knusprig zubereiten kannst. Du findest außerdem auch viele weitere Beilagen wie leckere Salate oder selbst gemachten Ketchup in unserer Rezept-Sammlung. Reinschauen lohnt sich also definitiv nicht nur am Tag des Burgers.