Ich liebe Ostern! Für mich zählt diese Zeit zu den schönsten Feiertagen im ganzen Jahr! Klar, die Geschenke fallen kleiner und weniger aus als an Weihnachten, aber um Geschenke geht’s mir bei diesen Festen sowieso am wenigsten. Viel besser ist doch das tolle Essen, was zu den besonderen Anlässen auf den Tisch kommt. Und was ich an Ostern außerdem liebe: Für mich läuten die Feiertage immer auch den Frühling ein. In meiner Familie zelebrieren wir das mit einem ausgedehnten Frühstück am Ostersonntag. Da gibt es ganz klassische Osterbrunchrezepte, die wir jedes Jahr zubereiten, aber immer auch ein paar Neuheiten, die jede*r von uns mitbringt und den anderen zeigt.

Damit du in diesem Jahr auch vor einer gefüllten Ostertafel stehst, versorge ich dich mit ein bisschen Inspiration fürs Sonntagsfrühstück.

Die Klassiker unter den Osterbrunchrezepten: Eier in jeglicher Form

Alle Veganer*innen dürfen diesen Part gern überspringen und direkt zum nächsten Absatz weiterscrollen. Denn hier ist DER Osterklassiker schlechthin König auf dem Teller: das Ei. Aber immer nur gekochte Eier färben und in ein Körbchen mit Kunst-Gras setzen wird doch wirklich irgendwann ein bisschen langweilig, oder? Zum Glück ist auf unsere nicht-veganen Kolleg*innen hier im EAT CLUB Verlass. So hast du dein Osterfrühstücks-Ei bestimmt noch nicht gegessen:

Osterbrunch-Ideen: Selbst gebackene Brote & Brötchen

Meine Mutter backt jeden Ostersonntag ihre berühmten Brötchen und Kränze. Wenn wir morgens aufwachen, steht sie schon längst in der Küche, hat den Hefeteig angesetzt und wahrscheinlich sogar die Backwaren schon in den Ofen geschoben.

Selbst gebackenes Brot und Brötchen stehen in meiner Familie hoch im Kurs, nur selten trete ich selbst den Weg zum*r Bäcker*in an. Dank der zahlreichen Rezepte hier auf EAT CLUB sollte dein Brotkorb am Ostersonntag gut gefüllt sein. Ganz egal, ob mit oder ohne Gluten, Zugaben wie Nüssen und Rosinen oder fluffig mit Quark – jetzt wird gebacken:

Aufstriche für den Osterbrunch: Oben ohne? Besser nicht!

Und was kommt rauf auf Brot und Brötchen? Im Idealfall natürlich selbst gemachte Aufstriche. Das können fruchtige Marmeladen oder Cremes mit Gemüse sein. Mein absoluter Favorit ist die vegane Nutella-Variante:

Veganes Osterfrühstück: Keine Eier? Kein Problem!

Auf EAT CLUB findest du natürlich auch jede Menge Osterbrunchrezepte für die vegane Fraktion am Tisch. Sei es Lachs aus Karotten oder ein Haferlocken-Pancake-Turm, die Möglichkeiten sind auch tierfrei fast unendlich. Sogar das „Ei“ kommt ganz ostertypisch nicht zu kurz: gerührt und aus Tofu.

Osterbrunch: Ideen für leckeres Ostergebäck

Beim Osterfrühstück darf es auch schon mal süß zugehen. Immerhin gibt’s so viel Ostergebäck, da wäre es viel zu schade, Torten, Muffins und Co. erst zum Kaffeekränzchen zu präsentieren. Unter den folgenden Osterbrunchrezepten tummeln sich einige internationale Klassiker, und sogar das eine oder andere (Cupcake-)Häschen hoppelt hier entlang: