Es gibt einen Tag des Buffets? Und wie es den gibt! Wenn du uns schon länger verfolgst, weißt du, dass wir eine Schwäche für ausgefallene Feiertage haben. Natürlich ganz besonders dann, wenn sie etwas mit Essen und Trinken zu tun haben. Schließlich ist das die beste Chance, unsere liebsten Rezepte zu feiern und einmal etwas Neues auszuprobieren. Heute, am 02. Januar 2022, feiern wir wieder einmal den Tag des Buffets! Pünktlich zum Start des neuen Jahres.

Der Tag des Buffets: Darum geht’s

Die USA sind bekannt für eine Vielzahl an kreativen und ausgefallenen Erfindungen. So überrascht es kaum, dass der Tag des Buffets aus den Vereinigten Staaten stammt. Nach der aktuellen Quellenlage sieht es danach aus, dass der amerikanische Food Blogger John-Bryan Hopkins den Tag des Buffets ins Leben gerufen hat. Auf seinem Blog veröffentlicht Hopkins schon seit vielen Jahren eigene Beiträge über Food Holidays und mehr. Es ist jedoch nicht klar, ob Hopkins den Tag des Buffets wirklich erfunden hat oder ob er bereits vor ihm vereinzelt existierte. Was jedoch klar ist: Inzwischen erfreut er sich immer größer werdender Beliebtheit. Nach Hopkins dient der Tag des Buffets dazu, sich noch einmal den Bauch vollzuschlagen, bevor das Fasten beginnt. Natürlich könnte man nun behaupten, über die Feiertage würde schon genug gegessen werden, aber hey… wer sagt denn nein zu einem üppigen Buffet?

Buffets bieten unendlich viele Möglichkeiten

Es gibt viele Gründe, wieso wir Buffet lieben. Der wohl offensichtlichste Grund ist, dass für jeden etwas dabei ist. So können tierische, vegane, laktosefreie oder glutenfreie Gerichte serviert werden und wirklich jede:r Genießer:in findet etwas Passendes für sich. Dazu kommt noch, dass in unseren DIY-Zeiten auch einmal jede:r etwas zu einem Buffet beitragen kann. Wenn du deine nächste Geburtstagsfeier mit einem kleineren Budget feiern möchtest, bietet es sich an, wenn jede:r etwas mitbringt und ihr gemeinsam ein großes Buffet einbaut. Außerdem kannst du dann vielleicht das ein oder andere Rezept für Kartoffelsalat abgreifen…

Aber was gehört dazu zum perfekten Buffet? Wenn du nun Lust bekommen hast, dein eigenes Buffet zu zaubern und dazu einige Freunde einzuladen, verraten wir dir hier, was du brauchst. Let’s go!

Das perfekte Buffet: Salat darf nicht fehlen!

Ein frischer Salat ist nicht unbedingt der ausgefallenste Bestandteil eines Buffets, aber er darf trotzdem nicht fehlen. Ob nun als gesunde Beilage oder als Happen zwischen den verschiedenen Gängen, ein Salat geht immer und schmeckt wirklich jedem. Außerdem sind viele Salate auch noch leicht gemacht und so auch den eher weniger begabten Hobbyköch:innen anzuvertrauen. Wenn du die aufwendigen Sachen also lieber selbst machen möchtest, wäre ein Salat genau das Richtige für jede:n Freund:in, der oder die Erledigungen gern in letzter Minute macht.

Mit diesen Salat-Rezepten bist du auf jeden Fall gut aufgestellt. Selbstverständlich kannst du auch einen einfachen Gartensalat zaubern und dazu ein leckeres Dressing reichen. Falls dein Salatdressig immer etwas langweilig wird und du nicht genau weißt, wie du es aufpeppen sollst, haben wir die Lösung für dich. Die ultimative Dressing-Formel wartet nur darauf, von dir ausprobiert zu werden!

Einfache Beilagen: So gelingt dein Buffet!

Wenn du Fisch, Fleisch oder vegane Alternativen anbietest, solltest du auf keinen Fall vergessen, auch einige Beilagen dazu zu reichen. Schließlich kann es schnell einmal langweilig werden, wenn nicht genug Abwechslung am Buffettisch herrscht. Damit du nicht zu lange überlegen musst und direkt die perfekten Beilagen parat hast, haben wir unsere liebsten Rezepte hier für dich zusammen gestellt:

Diese Beilagen sind wirklich etwas ganz Besonderes. Probiere sie einfach aus und lass es dir schmecken!

Warme Hauptspeisen: Das Herz eines jeden Buffets

Wenn es deftig und sättigend sein darf, sind einige warme Hauptspeisen bei einem Buffet nicht weg zu denken. Besonders für gesellige Familienfeiern, wenn gemeinsam gegessen und gelacht wird, sind warme Speisen hervorragend geeignet. Doch je mehr Gäste kommen, umso schwieriger wird es, alle zufrieden zu stellen. Eine große Auswahl an Gerichten ist gefragt!

Während die Nudeln schon allein vollkommen sind, kannst du zu den anderen Rezepten einige unserer oben vorgeschlagenen Beilagen servieren. Da ist nicht nur jeder Gast zufrieden, du hast auch noch jede Menge Möglichkeiten, dich kulinarisch auszuprobieren.

Kalte Hauptspeisen: Wenn es etwas Leichteres sein darf

Falls ihr zum Essen nicht alle beisammen sitzt und das Buffet eher als Futtermöglichkeit den Abend über in der Küche parat sein soll, sind kalte Hauptspeisen vermutlich eine bessere Wahl. So musst du dir keine Gedanken darum machen, dass die Speisen kalt werden oder sie über einen längeren Zeitraum warm gehalten werden müssen. Außerdem wissen wir ja alle, wie schön es ist, im Lauf eines Abends auch mal öfter eine neue Portion zu holen.

Bei diesen Leckereien ist es gar kein Problem, wenn sie kalt serviert werden. Sie schmecken auch abgekühlt wirklich noch himmlisch. Probiere sie am Besten direkt aus und finde heraus, was dein Favorit ist. So hast du für die nächste Einladung zum DIY-Buffet direkt ein passendes Rezept parat.

Leckere Nachspeisen: Das Beste kommt zum Schluss

Dessert darf natürlich nicht fehlen! Ganz egal, wieviel schon gegessen wurde, eine leckere Nachspeise geht wirklich noch immer. Schließlich ist erst die wirklich das Ende eines gelungenen Abends. Mit dem perfekten Dessert gehst du sicher, dass deine Gäste sich auch viele Jahre später noch genüsslich an dein Buffet erinnern. Damit auch diese Auswahl nicht langweilig wird, haben wir unsere Lieblinge hier für dich zusammen gestellt:

Mit diesen Dessertklassikern liegst du wirklich immer richtig. Wenn es ein kalter Genuss sein darf, solltest du dir auch unsere Rezepte für veganes Zimteis, veganes Schoko-Eis und Himbeer-Joghurt-Sorbet auf keinen Fall entgehen lassen.

Fingerfood: Was kleines für zwischendurch zum Tag des Buffets

Wenn noch ein bisschen Appetit herrscht, du dich aber nicht entscheiden kannst, was du als Nächstes essen sollst, ist etwas Fingerfood ganz genau das Richtige. So kannst du einen kleinen Snack genießen, bevor du dich weiter durch die Auswahl probierst. Und wenn du später noch einmal Lust auf eine Kleinigkeit hast, ist Fingerfood auch spät am Abend noch perfekt. Wenn du das perfekte Buffet vorbereiten möchtest, dürfen diese Snacks auf keinen Fall fehlen:

Mit diesen Rezepten wird dein Buffet wirklich ein voller Erfolg. Teile die verschiedenen Rezeptideen doch auf deine Gäste auf , um dem Abend eine ganz besondere, familiäre Atmosphäre zu verleihen. Falls es dir nicht zu viel Arbeit ist, kannst du natürlich auch das ganze Buffet selbst zusammen stellen und deine Gäste mit deinen Kochkünsten ins Staunen versetzen. Hast du nun direkt Hunger bekommen, kannst du selbstverständlich auch alle Rezepte einzeln zubereiten und dich einmal durch die verschiedenen Inspirationen probieren. Ganz egal, wofür du dich entscheidest: Wir wünschen guten Appetit!

Möchtest du zu deinem Buffet noch einige selbst gemachte Getränke servieren, findest du alle passenden Rezepte in unserem Rezeptarchiv für Getränke.

Die EAT CLUB Redaktion wünscht nun noch einen schönen Tag des Buffets!