Es gibt die verrücktesten Food-Feiertage: einen, der Tiefkühlkost ehrt, einen für Hot Dogs oder einen für mit Schokolade überzogene Nüsse. Einer unserer liebsten ist der heutige Tag des Cupcakes. Zwar wird der nur in den USA gefeiert, aber das macht gar nichts. Wir nehmen jedes Ereignis zum Anlass, die Freuden des Essens zu zelebrieren!

Tag des Cupcakes: Was ist der Unterschied zwischen Cupcakes und Muffins?

Am Tag des Cupcakes machen wir das wie? Klar, mit den schönsten Ideen hier auf EAT CLUB. Zuvor sollten wir aber ein Missverständnis aus dem Weg räumen: Cupcakes sind nicht gleich Muffins. Aber jeder Muffin lässt sich theoretisch in einen Cupcake verwandeln. Alles, was du dafür brauchst, ist eine Creme fürs Frosting, eine Spritztüte und etwas Geschick. Denn was einen Cupcake von einem Muffin unterscheidet, ist das cremige Krönchen, also die Haube aus Frosting.

Ein weiterer Unterschied: Im Teig von Cupcakes wird oftmals weniger Zucker verarbeitet als bei Muffins. Da bei ersteren noch die Creme aufgetragen wird und diese meist sehr, sehr, sehr süß ist, muss der Kuchen selbst gar nicht so zuckrig daherkommen. Was die zwei Backkreationen noch voneinander trennt ist ihre Größe. Ein Cupcake geht meist im Ofen nicht so sehr auf wie ein Muffin, sondern bleibt möglichst flach. So lässt er sich später besser mit Frosting verzieren.

Süß und leicht: Cupcakes für Back-Beginner:innen

Falls du noch nicht allzu viel Erfahrung im Backen hast, können auch leichtere Cupcake-Rezepte schnell abschreckend wirken. Aber das Auftragen der cremigen Haube ist wirklich kein Hexenwerk, nach ein paar Versuchen klappt es schon fast wie von selbst. Mit diesen Ideen kannst du dann spätestens im nächsten Jahr gebührend den süßen Feiertag begehen.

Drei Oreo-Cupcakes in gelben Muffinförmchen auf hellem Holz, daneben liegen ein paar zerbröselte Kekse.
pinit

Auf einem Kuchenständer sehen drei Macadamia-Cupcakes mit Frosting vor einer Holzwand.
pinit

Ein kleiner Tipp: Bei Cupcakes darfst du kreativ kombinieren und benötigst kein starres Rezept. Auch wenn’s wie schon erwähnt Unterschiede gibt, tut es im Zweifel auch ein Muffin- oder sogar Kuchenrezept. Den Teig einfach anrühren und dann nicht in die Kuchenform, sondern ins Muffinblech gießen. Wenn du dir nun noch eine Anleitung für ein Frosting heraussuchst, sind die Küchlein fast geschafft.

Wow-Effekte garantiert: Rezepte für Fortgeschrittene

Aber Krönchen ist nicht gleich Krönchen. Mit ein bisschen Übung lässt sich daraus richtig was zaubern. Du kannst zum Beispiel einen deiner Kindheitshelden in Kuchenform bringen oder mit Regenbogen überraschen. Die Rhabarber-Variante ist natürlich nur etwas für Sommertage, aber bei diesen hübschen Rosenblüten ist sowieso Übung angesagt. Es spricht also nichts dagegen, jetzt schon einmal die Creme anzurühren und ein bisschen zu trainieren.

Den Tag des Cupcakes nehmen wir zum Anlass, dir unsere Rezeptsammlung ans Herz zu legen. Da findest du, natürlich, auch jede Menge Muffins und andere kreative Back-Ideen.