Two in One: Schmand-Apfelkuchen mit Mohn

Ein angeschnittener Schmand-Apfelkuchen mit Mohn auf einem Servierteller auf einem roten Hintergrund. Links oben Blumen, rechts ein Geschirrtuch.

Einen richtig guten Schmandkuchen oder Apfelkuchen, kriegt man meistens nur bei Oma oder in einem traditionellen Landcafé. Jetzt auch bei dir zu Hause! Dieses Rezept für einen Schmand-Apfelkuchen mit Mohn vereint die zwei Legenden und schmeckt unwiderstehlich lecker!

Wie so oft können wir uns nicht zwischen zwei Köstlichkeiten entscheiden. Deshalb kombinieren wir in diesem Rezept die zwei Klassiker aus Deutschland: Schmandkuchen und Apfelkuchen. Was nicht unbekannt ist: die Deutschen liiieben Schmandkuchen. Er gilt als traditionelle Deutsche Spezialität … auch zurecht! Ein Kuchen mit einer süßen und cremigen Schmandfüllung – einfach herrlich! Du bist dir nicht 100-prozentig sicher, was Schmand genau ist? Hier erfährst du die Unterschiede zwischen Schmand, Crème fraîche und Co. Der zweite Part dieses Kuchens: Apfelkuchen. Die genaue Herkunft davon ist zwar schwer zu bestimmten, aber eines ist sicher: In Deutschland hat der Apfelkuchen eine lange Tradition und ist ein fester Bestandteil der deutschen Küche. Boskoop, Elstar, Pink Lady, Galawelche Äpfel verwendet man da eigentlich am besten?

Du liebst es dich in deiner Backstube auszutoben und neue Rezepte auszuprobieren? Ob Kuchen, Blechkuchen oder Torte - wir haben Tipps und Tricks für dich aufgelistet, wie bei deinen Kreationen nichts mehr schiefgehen kann!

Spezialitäten aus Deutschland. Die Klassiker werden einfach nie langweilig. Hier gibt es noch mehr:

Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Zubereitungs-Methode
Gänge
Schwierigkeit Mittelschwer
Zeit
Vorbereitungszeit: 35 min Zubereitungszeit: 60 min Ruhezeit: 30 min Gesamtzeit: 2 hrs 5 Min.
Beste Saison Herbst
Beschreibung

Ein Schatz aus dem Landcafé!

Zutaten für 1 Kuchen
  • 200 Gramm Mehl
  • 325 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 75 Gramm Butter (kalt)
  • 7 Eier
  • 200 Gramm Mohn (gemahlen)
  • 250 Milliliter Milch
  • 3 große Äpfel (zum Beispiel Boskop)
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 500 Gramm Schmand
  • 2 Päckchen Vanillesaucenpulver
Zubereitung
  1. Eine Springform mit einem Durchmesser von 26 cm einfetten. Die Butter in Stückchen schneiden und zusammen mit dem Mehl, 75 g Zucker, eine Prise Salz und einem Ei zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in die Form geben und zu einem flachen Boden drücken. Für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. Die Milch in einen Topf geben und aufkochen. 100 g Zucker mit dem Mohn und einer Prise Salz mischen und ebenso in den Topf geben. Unter ständigem Rühren nochmals aufkochen lassen und für zwei bis drei Minuten köcheln lassen. Abkühlen lassen und dabei mehrmals umrühren. Äpfel schälen, halbieren und entkernen. Mit Zitronensaft beträufeln. Mit einem Schneebesen den Schmand, 6 Eier, Saucenpulver und 150 g Zucker gut verrühren.

  3. Die Mohnmasse auf den Kuchenboden geben und glatt streichen. Apfelviertel mit den Schnittflächen nach unten auf der Mohnmasse verteilen. Auf der unteren Schiene im Backofen für etwa eine Stunde backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.