Gerösteter Blumenkohl-Salat mit Kichererbsen und Tomaten

Gerösteter Blumenkohl-Salat mit Kichererbsen und Tomaten sowie Petersilie auf einem Backblech mit Backpapier.

So schmeckt uns der Sommer am besten: als lauwarmer gerösteter Blumenkohl-Salat mit Kichererbsen und Tomaten. Nicht mit im Bild, aber eine leckere Erweiterung, die du auf jeden Fall mit in die Salatschüssel werfen solltest: Rucola. Die leicht scharfe Salatsorte ergänzt den milden Geschmack vom Kohl perfekt.

Was den gerösteten Blumenkohl-Salat mit Kichererbsen und Tomaten aber eigentlich ausmacht: Sowohl Blumenkohl als auch Tomaten und Kichererbsen wandern in den Ofen, bevor sie in der Salatschüssel landen. Verfeinert mit Gewürzen wie Knoblauch, Koriander und Kreuzkümmel und angereichert mit wertvollen Röstaromen machen sie diesen Salat zu etwas ganz Besonderem.

Gut zu wissen: Kann man Blumenkohl roh essen? Und was muss man beachten, wenn man Blumenkohl einfrieren möchte? Wir haben uns außerdem angesehen, was es mit buntem Blumenkohl auf sich hat und inwieweit dieser Food-Trend überhaupt natürlich ist.

Blumenkohl ist beinahe unser liebster Kohl. Der weiße Kopf mit Röschen-Löckchen ist aber auch einfach so unglaublich vielseitig, dass uns die Ideen für Rezepte damit nie ausgehen. Hast du den gerösteten Blumenkohl-Salat also bereits aufgefuttert, warten schon weitere Gerichte auf dich. Probiere unsere Blumenkohl-Bowl oder unseren Blumenkohl-Curry-Dip, der toll auf frischem Brot schmeckt. Noch nicht genug Inspiration gesammelt? Kein Problem, schau dir einfach diese Vorschläge an:

Schon gehört? Kichererbsen stecken voller pflanzlicher Eiweiße und sind deshalb eine gern gegessene Proteinquelle bei der veganen Ernährung. Denn: Auf viele kritische Nährstoffe müssen Veganer verstärkt achten, um am Ende nicht mit einer Unterversorgung zu kämpfen. Möchtest du weitere spannende Fakten rund um vegane Themen, besuche unsere Kochschule.

Zubereitungs-Methode ,
Gänge ,
Schwierigkeit Anfänger
Zeit
Zubereitungszeit: 60 min Gesamtzeit: 1 hr
Portionen 4
Beste Saison Ganzjährig geeignet
Beschreibung

Lauwarme Salate wie der geröstete Blumenkohl-Salat sind eine Wonne im Sommer: leicht und trotzdem eine vollwertige Mahlzeit.

Zutaten
    Für den Salat
  • 1 Blumenkohl
  • 200 Gramm kleine Tomaten
  • 1 Glas Kichererbsen
  • 1 Teelöffel Knoblauchgranulat
  • 1 Teelöffel Koriander (gemahlen)
  • 0.5 Teelöffel Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer
  • 200 Gramm Rucola
  • Für das Dressing
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 2-3 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Spritzer Agavendicksaft (oder anderes Süßungsmittel)
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Blumenkohl waschen, Blätter entfernen und den Kopf in Röschen teilen. Die Tomaten ebenfalls waschen und halbieren. Die Kichererbsen abgießen, das Wasser aufheben und anderweitig verwenden.

  2. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Blumenkohlröschen zusammen mit den Kichererbsen in eine große Schüssel geben, Olivenöl, Knoblauch, Kreuzkümmel, Koriander, Salz und Pfeffer zufügen und alles gründlich vermengen. Dann auf einem Blech mit Backpapier ausbreiten und etwa 40 Minuten backen. Zwischendurch wenden. 

  3. Die Tomaten mit aufs Blech geben und alles weitere 10 Minuten backen. Dann aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

  4. Während das Gemüse im Ofen backt, den Rucola waschen und trocknen. 

  5. Für das Dressing alle Zutaten vermischen und abschmecken. Nun alle Salatzutaten in einer großen Schüssel mit dem Dressing vermengen und noch lauwarm servieren. Das war's!