Mousse-au-Chocolat-Torte

Ein Stück Mousse-au-Chocolat-Torte auf einer Schieferplatte, daneben liegt eine goldene Kuchengabel.
pinit

Ein süßes Creme-Dessert ist ja schon ein echtes Highlight – aber daraus einen Kuchen zaubern? Genau das haben wir mit unserer Mousse-au-Chocolat-Torte gemacht. Und das Ergebnis kann sich sehen und schmecken lassen!

Wer sich vorher noch nie an eine Torte mit solchen Dimensionen gewagt hat – immerhin weist diese hier stolze drei Etagen auf –, der sollte nicht verzagen. Mit ein bisschen Übung lässt sich so ein Tortenboden easy in mehrere Böden teilen. Und mal ehrlich, eine Torte mit Ecken und Kanten hat doch auch was für sich. Es muss also gar nicht perfekt sein.

Wo wir gerade von Torten sprechen: Wir haben noch einige Rezepte für Hobbybäcker:innen, die optisch und geschmacklich überzeugen können. Diese drei gehören aktuell zu unseren absoluten Lieblingen:

Ein Tortenständer mit einer Kaffee-Walnusstorte auf einem weißen, rustikalen Untergrund vor dunklem Hintergrund.
pinit

Boston Cream Pie von oben abgelichtet auf hölzernem Untergrund
pinit

Schoko-Torte mit Bananen auf Teller, angeschnitten
pinit

Übrigens: In unserem Ratgeber findest du jede Menge Tipps rund ums Backen. Weißt du zum Beispiel, welches Mehl du am besten für welches Rezept benutzt? Wir geben dir Antworten auf diese und weitere spannende Fragen.

Mousse-au-Chocolat-Torte

Schwierigkeit: Mittelschwer Vorbereitungszeit 45 min Zubereitungszeit 30 min Ruhezeit 120 min Gesamtzeit 3 hrs 15 Min. Portionen: 12 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Hier landet man schnell mal im Schokohimmel: Eine Mousse-au-Chocolat-Torte ist genau richtig für alle Chocoholics und alle, die von Süßem nicht genug bekommen können!

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst den Ofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Währenddessen den Biskuitboden zubereiten: 4 Eier zusammen mit dem Vanillezucker und 100 g Zucker schaumig rühren. Dann Mehl mit Backpulver und Nüssen vermengen und unter die Eimasse heben. Den Teig in eine gefettete Springform (26 cm ø) geben und etwa 30 Minuten backen. Anschließend vollständig auskühlen lassen, aus der Form lösen und daraus waagerecht drei Tortenböden schneiden.

  2. Während der Boden auskühlt, die Orange heiß abspülen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Die Schokolade hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Die restlichen Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Sahne ebenfalls steif schlagen und beides in den Kühlschrank stellen. 

  3. Eigelb mit dem übrigen Zucker und dem gepressten Orangensaft 3–4 Minuten verrühren. Anschließend die Orangenschale und danach die geschmolzene Schokolade unter den Eischaum rühren. Nun zügig Eischnee und Sahne unterheben. 2 EL vom Schokomousse beiseite stellen.

  4. Den Rum mit der Aprikosenkonfitüre verrühren und die Tortenböden damit einstreichen. Einen Boden auf eine Tortenplatte legen und darum einen Tortenring platzieren.

  5. Ein Drittel vom Schokomousse auf den untersten Tortenboden geben und gleichmäßig verstreichen. Danach den zweiten Boden darauf setzen und mit einem weiteren Drittel Mousse bestreichen. Den dritten Boden darauf platzieren und übriges Mousse verstreichen. Nun mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

  6. Den Tortenring entfernen und den Rand der Torte mit den restlichen 2 EL Mousse bestreichen. Abschließend die Torte mit Kaffeebohnen und etwas Kakaopulver verzieren und servieren.

Markiert: