Teriyaki-Bowl mit Aubergine und Reis: Gerne mehr davon

Wenn sich gegen Mittag Bauchgrummeln einstellt und die Arbeit der Lunch-Pause weichen muss, kommt diese Bowl mehr als gerufen.

Teriyaki-Bowl mit Aubergine, Edamame, Avocado, Reis und Pinienkernen auf dunklem Untergrund in der Draufsicht, daneben ein Geschirrtuch und eine Schale Pinienkerne.
Mittags meldet sich der Magen und ruft nach einer Teriyaki-Bowl mit Aubergine. © Getty Images/ haoliang

Bowls sind für mich das perfekte Mittagessen. Sie bieten viel Spielraum und Zutatenkombinationen, werden dadurch nie langweilig und sind meistens schnell gemacht. So auch diese Teriyaki-Bowl mit Aubergine, Reis, Avocado und Edamame. Du musst lediglich Reis kochen, eine Marinade anrühren und die Aubergine zunächst darin schwenken und im Anschluss braten. Dann nur noch die Avocado in Form bringen und alles zusammen in einer Schale anrichten. Klingt easy, oder? Ist es auch.

Gut zu wissen: Mirin, der in der Teriyaki-Bowl mit Aubergine Verwendung findet, ist ein süßer Reiswein, der deutlich süßer als Sake, dafür aber mit weniger Alkohol daherkommt. Zugegeben, je nach Angebot kann es mitunter schwierig sein, Mirin zu bekommen. Im Zweifel ist es aber möglich, Sake und Ahornsirup (3:1) zu mischen. Wer es sich noch leichter machen möchte, kauft einfach fertige Teriyakisauce im Supermarkt. Sie kann anstelle der hier aufgeführten Zutaten für die Marinade der Aubergine genutzt werden.

Für zukünftige Lunch-Pausen empfehle ich dir eine der folgenden bunten Bowls:

Übrigens schmecken Bowls nicht nur zur Mittagszeit. Hier auf EAT CLUB tummelt sich auch die eine oder andere Frühstücks-Bowl: Kennst du zum Beispiel schon unsere Matcha-Bowl? Genauso gute Laune macht morgens unsere Frühstücks-Bowl mit Hüttenkäse. Wir wünschen guten Appetit, lass es dir schmecken!

Teriyaki-Bowl mit Aubergine und Reis: Gerne mehr davon

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Wenn sich gegen Mittag Bauchgrummeln einstellt und die Arbeit der Lunch-Pause weichen muss, kommt diese Bowl mehr als gerufen.

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Reis waschen und wie auf der Verpackung beschrieben in Salzwasser garen. Die Edamame auftauen lassen.

  2. Die Aubergine waschen und würfeln. Die Frühlingszwiebeln ebenfalls waschen und klein schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und hacken. 

  3. Für die Teriyaki-Marinade Sojasauce, Mirin, Reisessig und Agavendicksaft miteinander vermischen, dann die Auberginenwürfel darin marinieren. Anschließend Öl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenwürfel darin knusprig anbraten.

  4. Die Avocado von Kern und Schale befreien und in Streifen schneiden. Dann Reis, Avocado, Aubergine und Edamame auf zwei Schalen aufteilen, mit Frühlingszwiebeln und (gerösteten) Pinienkernen bestreuen und servieren.

Markiert: