Vegane Heidelbeer-Cupcakes versüßen uns den Frühling

Es gibt Kuuuuchen! Oder besser Küchlein, und zwar zauberhafte kleine Cupcakes mit noch kleineren Beeren. Lecker!

Zwei vegane Heidelbeer-Cupcakes auf einem Teller, daneben stehen frische Blumen und eine Schale mit Blaubeeren.
Wer möchte, kann das Frosting für die veganen Heidelbeer-Cupcakes mit Lebensmittelfarbe einfärben. © Getty Images/ Verdina Anna

„Wie süß die sind!“, möchte man rufen, wenn man diese veganen Heidelbeer-Cupcakes sieht. Der erste Bissen beweist dann, was man zunächst nur auf die Optik bezogen hat: Sie schmecken auch süß! Nach fruchtigen Blaubeeren, nach einer butterweichen Creme und nach gaaanz viel Liebe. Denn damit wurden sie schließlich auch gebacken.

Zugegeben, nicht jedem*r fällt es sofort leicht, aus einem Muffin einen Cupcake zu zaubern. Manch eine*r tut sich nämlich schwer, mit einer Spritztüte umzugehen und das Frosting mit deren Hilfe kunstvoll auf den kleinen Kuchen zu drapieren. Aber keine Sorge: Erstens ist noch kein*e Meister*in vom Himmel gefallen, zweitens macht es gar nichts, wenn das Krönchen nicht perfekt sitzt, und drittens tut’s zur Not auch ein Löffel oder kleiner Spachtel, mit dem du die süße Creme auf den Kuchen verstreichen kannst. Dem Geschmack der veganen Heidelbeer-Cupcakes schadet das überhaupt nicht.

Wir entschwinden immer mal wieder in der veganen Backstube, um dich so oft es geht mit neuen Meisterstücken zu versorgen. Zuletzt haben wir zum Beispiel diese Kreationen aus dem Ofen geholt:

Noch viele weitere ei- und milchfreie Leckereien wie die da oben oder unsere veganen Heidelbeer-Cupcakes findest du in Vegan Cakeporn, das wir dir vor Kurzem als unser Kochbuch der Woche vorgestellt haben. Oder du schaust einfach mal in unserer Rezeptsammlung vorbei, da findest du ebenfalls eine ganze Menge mehr Ideen.

Vegane Heidelbeer-Cupcakes versüßen uns den Frühling

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 40 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Es gibt Kuuuuchen! Oder besser Küchlein, und zwar zauberhafte kleine Cupcakes mit noch kleineren Beeren. Lecker!

Zutaten für 12 Cupcakes

Für den Teig

Für das Frosting

Zubereitung

  1. Als erstes die Heidelbeeren waschen und abtropfen lassen. Nimmst du TK-Beeren, solltest du sie zu Beginn aus dem Tiefkühler nehmen und auftauen lassen.

  2. Mehl in eine Schüssel sieben und mit Backpulver, Natron und Salz mischen. Pflanzenmilch einrühren. Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und ebenfalls in den Teig rühren. Dann die Heidelbeeren unterheben.

  3. Den Ofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech einfetten oder mit Papierförmchen auslegen und den Teig gleichmäßig in die Mulden füllen. Dann das Blech 20 Minuten in den Ofen schieben. Stäbchenprobe nicht vergessen!

  4. In der Zwischenzeit für das Frosting Puderzucker und Butter miteinander aufschlagen. Nach Belieben Pflanzenmilch dazugeben, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen, und die Creme bei Bedarf mit etwas Lebensmittelfarbe einfärben. 

  5. Die Cupcakes aus dem Ofen holen und vollständig abkühlen lassen, erst dann mit dem Frosting verzieren.