Die Avocado lässt sich nur noch schwer aus unserem heutigen Alltag und unserer Ernährung wegdenken. In Bowls, in Salaten, als Dip und sogar als Backzutat findet sie Verwendung. Ihr besonderes Aussehen sowie ihr Geschmack und ihre vielen Nährwerte haben sie zur einer Art Pop-Ikone in der Küche gemacht. Und diese sollte besonders behandelt werden. Wenn du übrig gebliebene Avocado einfrieren und sicher im Gefrierfach lagern willst, musst du auf ein paar wichtige Kleinigkeiten achten. Diese stellen wir dir hier vor.

Avocados einfrieren: Das solltest du beachten

Avocado nur reif einfrieren

Als erfahrener Avocado-Käufer weißt du vielleicht bereits, wie man eine reife Avocado erkennt. Hier trotzdem nochmal ein kleiner Überblick: Wenn du die Avocado in deine Hand nimmst, kannst du fühlen, ob die Frucht genießbar ist. Drücke dafür einfach ganz leicht die Schale ein und schaue, ob sie einfach nachgibt oder du auf Widerstand triffst. Wenn ersteres der Fall ist, ist das Fruchtfleisch weich genug und dem Verzehr steht nichts im Wege. Um ganz sicher zu gehen, kannst du auch versuchen, den kleinen Stiel der Avocado zu entfernen. Gelingt dies problemlos und es wird eine grün-gelbliche Stelle offengelegt, ist die Avocado ausreichend gereift.

Falls die Avocado noch nicht so ganz reif ist, kannst du diesen Trick anwenden: Du brauchst nur eine Papiertüte und eine reife Banane oder einen reifen Apfel. Stecke die Avocado zusammen mit dem reifen Obst in die Tüte und warte. Das sogenannte Reife-Gas Ethylen wird vom Obst auf die Avocado übertragen und beschleunigt ihren Reifeprozess! Schau einfach jeden Tag nach und überprüfe den Reifegrad deiner Avocado, bis du zufrieden bist.

Die Avocado vor dem Einfrieren halbieren

Die eben genannten Tricks verraten dir, ob die Avocado reif genug ist, ohne sie aufschneiden zu müssen. Doch können sie dir nicht mit hundertprozentiger Sicherheit sagen, dass die Avocado auch wirklich essbar ist. Sie könnte beispielsweise im Inneren bereits faulen oder austrocknen. Und eine schlechte Avocado einfrieren? Das ist nur Platzverschwendung. Also schneide die Avocado erst auf und überzeug dich selbst, dass die Frucht genießbar ist und ihre charakteristische Farbgebung hat. Die aufgeschnittene Form erleichtert auch das Auftauen und Weiterverarbeiten der eingefrorenen Avocado, sobald du sie wieder aus dem Tiefkühler nimmst.

Ein spritziger Helfer für mehr Frische

Damit die Frucht während ihrer Eiszeit gut präserviert wird, brauchst du ein kleines Hilfsmittel: Zitronensaft. Nach dem Aufschneiden und Entfernen des Kernes musst du das Fruchtfleisch mit einigen Tropfen des Säuerungsmittels einreiben, um seine Frische zu garantieren. Im letzten Schritt jetzt nur noch die beiden Hälften getrennt in Frischhaltefolie einpacken. Nun sind deine Avocados bereit, im Gefrierfach gelagert zu werden.

Avocado einfrieren, ja oder nein?
Reife Avocados schmecken besonders lecker als Guacamole oder mit Currypulver bestreut auf einer Scheibe Brot. Credit: Getty Images/ Stefan Tomic

Zu dieser Variante des Einfrierens gibt es noch zwei Alternativen: die Avocados in geschnittener oder pürierter Form einfrieren. Abhängig davon, was du mit der Frucht nach dem Auftauen geplant hast, ist eine dieser Möglichkeiten vielleicht praktischer für dich. Der Vorgang unterscheidet sich hierbei nicht groß von dem bereits beschriebenen. Schneide einfach die halbierte Avocado in kleine Stücke, vermenge auch diese mit ein wenig Zitronensaft, verpacke die Stücke luftdicht und ab in das Gefrierfach. Oder mixe das Fruchtfleisch, bis eine Art Avocado-Püree entstanden ist, rühre diesem ebenfalls etwas Zitronensaft unter und fülle die Mischung in einen luftdichten Behälter.

Haltbarkeit und Auftauen der eingefrorenen Avocados

Am besten ist es, die Avocados einzufrieren und bereits einen Plan zu haben, wann du sie wieder benutzen willst. Falls du die Avocados spontan irgendwann in der Zukunft verarbeiten möchtest, kannst du die Hälften und Stücke bis zu acht Monate aufbewahren. Wegen der veränderten Konsistenz des Pürees und des dadurch erhöhten Flüssigkeitsanteils kann dieses nicht ganz so lange gelagert werden. Aber immerhin noch sechs Monate überwintert Avocado-Püree problemlos in deinem Gefrierfach.


Wenn du das eingefrorene Fruchtfleisch benutzen willst, musst du etwas Zeit einplanen: Die Avocado-Hälften und die Stücke brauchen circa eine Stunde bei Raumtemperatur, um aufzutauen. Beim Püree ist das eine noch längere Angelegenheit: Hier kannst du mit bis zu zwölf Stunden rechnen. Am besten stellst du es zum Auftauen in den Kühlschrank.

Befolge einfach diese einfachen Schritte, um deine übriggebliebenen Avocados für einen späteren Gebrauch zu präservieren!


Wie sieht es eigentlich mit anderen Lebensmitteln aus? Ob du Spargel einfrieren kannst, erfährst du hier. Und aufwärmen, geht das auch? Das fragen sich viele vor allem bei Spinat. Wir erklären, ob du Spinat wieder aufwärmen kannst.