Knusprige Haut, zartes, leicht roséfarbenes Fleisch: Eine eigens zubereitete Entenbrust ist eine edle Delikatesse, die man sich sicherlich nicht jeden Tag gönnt. Darum soll das Gericht an dieser Stelle auch etwas Besonderes sein. Vorhang auf für unsere: Entenbrust à l’Orange. Ganz richtig, wir sind in der französischen Küche gelandet und wollen dir mit unserer Entenbrust eine Idee davon vermitteln, was es heißt, das Leben zu genießen.

Denn die einzelnen Komponenten unserer Entenbrust à l’Orange fügen sich perfekt in ein harmonisches Gesamtbild ein. Da sind Nuancen von Thymian und Lorbeer, die dem Fleisch einen würzigen, leicht scharfen Geschmack geben. Allen voran paart sich die Entenbrust aber mit einer herrlich feinen Orangennote, die aus frisch gepresstem Orangensaft, Orangenlikör und Orangenmarmelade zu einem unverwechselbaren Sud gekocht wird. Dieses Gericht ist wirklich ein Fest für Gourmets!

Weitere Klassiker der französischen Küche findest du übrigens hier:

Falls du vor der Entenbrust à l’Orange noch eine landestypische, authentische Vorspeise planst, legen wir dir die französische Bouillabaise ans Herz. Wenn du dann noch auf der Suche nach einem verführerischen französischen Abschluss eines Drei-Gänge-Menüs bist, punktest du in jedem Fall mit den Cannelés mit flüssigem Karamellkern.

Entenbrust à l’Orange

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 55 min Gesamtzeit 55 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Unsere Entenbrust à l’Orange schenkt dir einen fein-würzigen Geschmack und zeigt dir, wie man das Leben in vollen Zügen genießt.

Zutaten

Zubereitung

  1. Als erstes den Ofen auf 190 Grad vorheizen. Dann den Saft von 2 Orangen auspressen. 1 Orange mit heißem Wasser abspülen, quer in Scheiben schneiden und die Scheiben vierteln. Schalotte schälen und fein würfeln. Thymianblätter abzupfen.

  2. Die Entenbrüste waschen und trocken tupfen. Die Haut der Entenbrüste jeweils vorsichtig quer einritzen und das Fleisch von beiden Seiten salzen und pfeffern. Die Entenbrüste in einer erhitzten Pfanne zuerst auf der Hautseite für circa 3 Minuten scharf anbraten, wenden und nochmals circa 2 Minuten braten.

  3. Entenbrüste mit der Hautseite nach oben in eine ofenfeste Form geben und im Ofen auf der mittleren Schiene circa 15 Minuten weiter garen. Bratfett beiseite stellen und die Entenbrüste in Alufolie gewickelt 5 Minuten ruhen lassen.

  4. Währenddessen Butter in der bereits verwendeten Pfanne erhitzen. Schalotte darin andünsten. Mit Orangensaft und Geflügelfond ablöschen, Lorbeerblatt, Thymianblätter und Weißweinessig dazu geben und ca. 8-10 Minuten einkochen lassen. Danach mit Bratfett der Ente, Orangenmarmelade, Orangenlikör sowie Salz und Pfeffer abschmecken. Lorbeerblatt entfernen. Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und die Soße damit binden.

  5. Währenddessen Butter in der bereits verwendeten Pfanne erhitzen. Schalotte darin andünsten. Mit Orangensaft und Geflügelfond ablöschen, Lorbeerblatt, Thymianblätter und Weißweinessig dazu geben und circa 8-10 Minuten einkochen lassen. Danach mit Bratfett der Ente, Orangenmarmelade, Orangenlikör sowie Salz und Pfeffer abschmecken. Lorbeerblatt entfernen. Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und die Soße damit binden.

  6. Entenbrüste vorsichtig in Scheiben schneiden und auf eine erwärmte Platte legen. Die Soße darüber verteilen und sofort servieren. Wer möchte, kann die Entenbrust noch mit schwarzen und roten Pfefferkörnern sowie gelben Fleischtomaten garnieren. Guten Appetit!