Der gebackene Rotkohl mit Sesamsauce ist ein kleiner Hingucker: Schau dir nur mal diese leuchtende Farbe an! Natürlich schmeckt er auch genauso gut, wie er aussieht, sonst würden wir ihn dir heute nicht präsentieren. Er schmückt sich mit ein paar weiteren Komponenten, wie beispielsweise fruchtige Apfelschnitze. Die samtige Tahinisauce schmeichelt ihm ebenfalls. Und ein bisschen Crunch ist dank gehackter Haselnüsse außerdem dabei. Für uns optisch und kulinarisch ein echtes Highlight!

Spätestens durch dieses Rezept weißt du, dass Rotkohl mehr kann als nur Beilage für festliche Dinner zu sein. Es wäre doch wirklich zu schade, ihn lediglich ein paar Mal im Jahr zu verspeisen, wenn es etwas zu feiern gibt. Entweder schiebst du ihn in die Röhre, verarbeitest ihn zu einer Suppe oder isst ihn als Rohkost im Salat.

Alles, was aus dem Ofen kommt, verzückt uns vor allem im Winter. Und da gibt’s so einige Ideen, viele sogar vegan. Probiere als nächstes doch mal eine vegane Moussaka und lass dich auf eine kulinarische Reise ans Mittelmeer ein. Uns gefällt auch die Idee, einen herzhaften Gemüse-Crumble zuzubereiten. Streusel dürfen immerhin nicht nur auf süßen Kuchen Platz nehmen. Aus der Ecke „selbst kochen statt kaufen“ kommen unsere veganen Ofenbaguettes. Die erlauben es dir, einfach an der TK-Truhe im Supermarkt vorbeizulaufen. Bei all den Leckereien kannst du dich jetzt gar nicht entscheiden? Dann haben wir einen Tipp für dich: Starte mit dem gebackenen Rotkohl mit Sesamsauce. Alles andere kann warten (aber nicht zu lange!).

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 45 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Nö, Fleisch brauchst du bei diesem Gericht wirklich nicht. Dem roten Kohl aus dem Ofen reichen ein paar Apfelspalten und eine samtige Tahinisauce.

Zutaten

Für das Gemüse & Obst

Für die Sauce

Außerdem

Zubereitung

  1. Rotkohl und Äpfel waschen. Rotkohl in Scheiben, Äpfel in Schnitze schneiden, vorher Kerngehäuse entfernen.

  2. Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Aus Balsamico, Öl und Agavendicksaft eine Marinade anrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Kohl damit einstreichen, die Kohlscheiben auf ein Blech mit Backpapier legen und 15 Minuten backen. Dann Apfelschnitze mit aufs Blech geben und beides weitere 15 Minuten backen.

  3. Währenddessen für die Sauce Knoblauch abiehen. Tahini und O-Saft verrühren. Nach und nach Wasser dazugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Knoblauch dazu pressen und die Sauce salzen und pfeffern.

  4. Den Rotkohl mit den Äpfeln auf Tellern anrichten, mit der Sauce beträufeln und mit gehackten Haselnüssen und Oregano bestreut servieren.

Markiert: