Hot Buttered Rum

Der Hot Buttered Rum abgefüllt in zwei Trinkgläser. Rundherum weihnachtliche Deko.
pinit

Wie bestückt man am besten die hauseigene Weihnachtsbar? Neben einigen ausgewählten Spirituosen wie Whiskey, Gin oder Rum dürfen vor allem die Gewürze nicht fehlen. Gewürznelken, Kardamom, Anis… aber natürlich auch Zimt und Orange. Die Frage nach stimmungsvollen Zutaten hätten wir also schon mal geklärt. Doch was macht man nun daraus? Wie wäre es mit einem Hot Buttered Rum?

Der Rum simmert in dieser Kombination gemeinsam mit der Butter und Gewürzen in einem Topf vor sich hin. Dadurch entfaltet er einen fruchtig-würzigen Geschmack. Davon solltest du sicherheitshalber einen großen Topf voll kochen. Denn Freunde und Familie werden diesen feurigen Cocktail nur zu gerne schlürfen.

Du suchst noch mehr heiße Drinks für kuschlige Winterabende? Wir hätten hier ein paar temperamentvolle Ideen für dich:

Welche Zutaten du generell für einen leckeren Cocktail immer zu Hause haben solltest, hat uns Barchef Andreas Andricopoulos im Interview verraten. Regelmäßige Highlight-Drinks servieren wir dir außerdem in unserer Rubrik Tipsy Tuesday.

Hot Buttered Rum

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 20 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Unser Hot Buttered Rum schenkt dir an kalten Tagen einen fruchtig-würzigen Kick. Damit kann der Winter kommen.

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Orangenzesten abreiben. Die zimmerwarme Butter mit den Orangenzesten verrühren.

  2. Das Wasser mit dem frisch gepressten Orangensaft in einen Topf geben. Die Butter und den braunen Zucker dazugeben und schmelzen lassen. Zimtpulver dazugeben und Rum hinzufügen. Alles auf geringer Flamme kurz simmern lassen.

  3. Anschließend in Gläser füllen und (nach Wunsch) mit Schlagobers garniert und mit Zimt bestreut servieren.