Drück deine Liebe zu Steinfrüchten gern mit unserem Pflaumen-Butterkuchen aus. Das bietet sich auch wirklich gut an, denn der schmeckt so lecker, dass man beim Genuss automatisch etwas Liebe verspürt. Dieser Kuchen ist saftig und soft. Nicht zu süß und schön fruchtig. Am besten zu etwas Sahne oder Eiscreme.

Jetzt aber im Ernst, die Pflaumensaison ist doch wirklich wunderbar. Vor allem im Spätsommer haben’s die süßen Früchte so richtig in sich und stecken voller Geschmack. Also die beste Zeit, ganz klassisch einen Kuchen zu backen. Und genau dafür brauchst du dieses Rezept hier. Unser Pflaumen-Butterkuchen überzeugt von vorn bis hinten und wird dich garantiert nicht enttäuschen.

Nur mal eine kurze Abschweifung: Wenn man das Wort Pflaume lange genug anschaut, sieht es irgendwann ganz komisch aus. Pflaume, Pflaume, Pflaume. Wer hat sich eigentlich überlegt, dass pf ein Ding sein soll? Aber weißt du, welches Wort sogar noch eigenartiger ist? Zwetschge. Zwetschge, Zwetschge, Zwetschge. Die beiden sind sich recht ähnlich, aber doch unterschiedliche Früchte. Bei uns kannst du übrigens ganz einfach den Unterschied zwischen Pflaumen und Zwetschgen nachlesen.

Wenn du nach diesem Pflaumen-Butterkuchen noch Früchte über hast, kannst du dir gern Inspiration für dein nächstes Gericht in unseren Rezepten mit Pflaumen suchen. Oder du schaust dir einfach diese kleine Auswahl an leckeren, pflaumigen Ideen an, die zur Abwechslung mal kein Kuchen sind:

Na, jetzt aber ran an den Pflaumen-Butterkuchen. Wir wünschen viel Vergnügen beim Nachbacken (bloß nicht zu viel Teig naschen) und guten Appetit!

Ein Hoch auf die Pflaumensaison mit diesem Pflaumen-Butterkuchen

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 30 min Zubereitungszeit 20 min Ruhezeit 120 min Gesamtzeit 2 hrs 50 Min. Portionen: 24 Beste Saison: Herbst

Beschreibung

Dieser leckere Pflaumen-Butterkuchen passt einfach zu jedem Anlass und schmeckt dabei immer gut. 

Für ein Blech (circa 32x39 cm)

Zubereitung

  1. Von den Eiern eins trennen. Hefe zerbröckeln und mit etwas Milch kurz erhitzen, bis die Hefe gelöst ist. 50 g Butter schmelzen, restliche Milch zugießen, verrühren und vom Herd ziehen. Salz, Mehl, ganzes Ei, Eiweiß und Hefemischung in eine Schüssel geben. Milchmischung zugießen und alles zu einem glatten Hefeteig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort circa 45 Minuten gehen lassen.

  2. Pflaumen in der Zwischenzeit waschen, halbieren und entsteinen. 125 g Zucker mit 1 Eigelb verrühren, sodass Streusel entstehen. 150 g Butter in kleine Würfel schneiden. Fettpfanne des Backofens (circa 32 x 39 cm) fetten. Teig darauf ausrollen, bzw. mit bemehlten Händen zu einem flachen Boden andrücken. Zugedeckt nochmals circa 15 Minuten gehen lassen.

  3. Pflaumen auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken. Zwischen den Pflaumen mit den Fingern kleinen Vertiefungen in den Teig drücken. Butterwürfel in den Vertiefungen verteilen und leicht eindrücken.

  4. Mit Mandeln und Zuckerstreuseln bestreuen. Im heißen Backofen (E-Herd: 200 Grad, Umluft: 180 Grad, Gas: Stufe 3) 20-25 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Markiert: