Seelachs-Ragout mit Karotten

Ein hellblauer Teller auf einem Holz-Schneidebrett, auf dem eine Portion Ragout mit Seelachs und Karotten angerichtet ist, das mit Dill überstreut ist. Neben dem Teller steht eine kleine Schüssel mit Dill. Alles ist vor einem Holzhintergrund von oben fotografiert.
pinit

Bei Ragout musst du wahrscheinlich an ein deftiges Schmorgericht mit viel Fleisch und dickflüssiger Soße denken. Die Hausmannskost mit dem französischen Namen, der übersetzt so viel wie „den Gaumen reizen“ bedeutet, kann jedoch in vielen verschiedenen Versionen Appetit machen. Dabei muss Fleisch überhaupt keine Rolle spielen. Und statt mastig und schwer kannst du dein Ragout fein und leicht genießen. Das zeigt dir unser Seelachs-Ragout mit Karotten.

Der zarte Fisch wird hier nicht stundenlang geschmort, sondern nur kurz für den Geschmack in Olivenöl angebraten. In einer würzigen Curry-Basis werden dann knackige Karotten und Frühlingszwiebeln etwas länger gegart, ohne ihre Frische zu verlieren. Mit Gemüsebrühe und Sahne verfeinert ergibt das gegarte Gemüse die perfekte Basis für das Fisch-Ragout. Eine der vielen Möglichkeiten, wie du Lachs genießen kannst.

Wie unendlich diese Möglichkeiten sind, kannst du unter unter diesem Link, der dich auf unsere Lachs-Seite bringt, herausfinden. Eine besonders vielseitige Auswahl haben wir dir hier schon zusammengestellt:

Und was für einen Lachs solltest du am besten für diese ganzen Gerichte kaufen? Stiftung-Warentest hat Lachsfilets getestet und wir haben die Ergebnisse für dich in diesem Artikel zusammengefasst. Finde raus, was der Testsieger ist und verwandle ihn anschließend in dieses leckere Ragout mit Seelachs und Karotten.

Wenn du nach diesen ganzen Lachs-Gerichten genug Fisch gesehen hast, können wir dir auch klassische Fleisch-Ragouts anbieten. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Wildschwein-Ragout oder dem Kaninchen-Ragout nach mediterraner Art? Probiere dich durch und entdecke das Richtige für dich. Viel Spaß dabei und guten Appetit!

Seelachs-Ragout mit Karotten

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 15 min Gesamtzeit 25 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Das Seelachs-Ragout mit Karotten überzeugt mit zartem Fisch, schmackhaftem Gemüse und einer würzigen Curry-Sahnesoße. Hier zeigen wir dir, wie es geht: 

Zutaten

Zubereitung

  1. Im ersten Schritt die Zutaten für das Ragout vorbereiten. Dafür die Karotten waschen und anschließend schälen und in dünne Scheiben schneiden. Als nächstes dann die Lauchzwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Abschließend noch das Seelachsfilet abbrausen und zu mundgerechten Stücken würfeln. Diese dann gut mit Salz und Pfeffer würzen.

  2. Zur Zubereitung des Ragouts das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Seelachswürfel darin scharf anbraten. Wenn der Fisch rundherum angebraten ist, die Stücke aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

  3. Statt dem Fisch nun das Currypulver in die heißte Pfanne geben und gut mit dem zurückgebliebenen Öl verrühren. Das in Scheiben und Ringe geschnittene Gemüse zu dem würzigen Bratfett geben und gut darin andünsten. Jetzt alles mit der Gemüsebrühe ablöschen und das Ragout etwa sechs Minuten köcheln lassen.

  4. Für den letzten Schliff die Kochsahne einrühren, mit den Gewürzen abschmecken und nun auch wieder die gebratenen Seelachsstücke unterheben. Dill zupfen und das Ragout damit bestreuen und das Gericht servieren und genießen.

Markiert: