Spaghetti mit Fleischbällchen – frisch aus Corleone

Spaghetti mit Fleischbällchen alla Corleone stammen direkt aus dem Film „Der Pate“. Sie sind ein sizilianischer Klassiker. Nicht nur zur Hochzeit der Tochter von Don Corleone.

Spaghetti mit Fleischbällchen aus "Der Pate" auf weißem Teller und schwarzem Tisch aus der Vogelperspektive. Hackbällchen in Tomatensoße auf Spaghetti. Rechter Bildrand Messer und Gabel mit Holzgriff. Einzelne Tomate am unteren Bildrand zu sehen.
Spaghetti mit Fleischbällchen alla Corleone, auch Spaghetti il Padrino genannt, sind weniger gefährlich als die Figuren aus "Der Pate". Dennoch solltest du das Rezept vorsichtshalber probieren. Nicht, dass die Mafiosi sauer werden. © Getty Images / OlesyaSH

Wir werden dir ein Rezept vorstellen, dass du nicht ausschlagen kannst. Spaghetti mit Fleischbällchen. Spaghetti alla Corleone. Spaghetti il Padrino. Direkt aus Sizilien stammt dieses Rezept, das unzählige Mafiosi in Filmen glücklich gemacht hat. Für einige davon war es das letzte, das sie gegessen haben. So soll es dir natürlich nicht ergehen, du kannst es ganz unbesorgt nachkochen. Doch der ein oder andere Blick über die Schulter kann sicherlich nicht schaden. Auch wenn der Don persönlich nicht mehr vorbeikommen kann.

Die „Der-Pate-Trilogie“ ist eine der eindrucksvollsten Mafia-Inszenierungen Hollywoods. Die Besetzung dieses Epos sucht bis heute seinesgleichen. Und Marlon Brando als Don Vito Corleone. Komm schon… das ist einfach Gänsehaut. Dass ich an dieser Stelle Mario Puzos Romanvorlage empfehlen möchte, ist eine Herzensangelegenheit. Ein Buch lesen passt übrigens auch zum Essen der Spaghetti mit Fleischbällchen alla Corleone. Genauso wie ein sizilianisches Dessert: Lina hat köstliche Cannoli extra für dich in ein easy Rezept verwandelt.

Zurück zum Thema Spaghetti alla Corleone

Echte sizilianische Spaghetti mit Fleischbällchen, polpette al sugo, sind etwas Besonderes. Diese Bällchen haben nichts mit Frikadellen im eigentlichen Sinne zu tun. Ob man sie anbrät oder in der himmlischen Tomatensoße langsam ziehen lässt, ist eine Glaubensfrage und variiert von Rezept zu Rezept. Die Namen Spaghetti il Padrino oder Spaghetti alla Corleone stehen nicht auf dem Grabstein des Koches der Mafiosi aus Der Pate. Wie sie im Film zubereitet werden, konnte trotz erneutem Abspielens nicht final geklärt werden. Um nicht erschossen zu werden, empfehle ich beide Varianten, zeige dir aber nur eine. Wir braten die Bällchen kurz in der Pfanne an.

Bock auf noch mehr Italienflair? Dann, wie immer, probiere diese drei Pasta-Rezepte aus. Klare Empfehlung, aber verpfeif mich nicht bei den Polypen.

Wir haben es dir nur gezeigt. Die Spaghetti mit Fleischbällchen musst du selbst kochen. Wenn es den Mafiosi schmeckt, darfst du vielleicht weiterkochen. Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen. Aber enttäusche niemals die Famiglia. Dem Don geht nichts über die Famiglia.

Peace!

Spaghetti mit Fleischbällchen – frisch aus Corleone

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 45 min Gesamtzeit 45 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Spaghetti mit Fleischbällchen alla Corleone ist eines der legendärsten Gerichte der Filmgeschichte. Dazu schmeckt es hervorragend und versetzt dich an den Tisch mit Don Corleone und den Mafiosi aus "Der Pate".

Für die Fleischbällchen

Für die Soße und Pasta

Anleitung

Die Fleischbällchen

  1. Alle Zutaten zusammen in einer Schüssel gut vermischen. Nach Bedarf Semmelbrösel oder Milch hinzufügen. Aus der Masse zwölf Bällchen formen. 

  2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Fleischbällchen rundherum anbraten. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

Die Soße und Pasta zusammenführen

  1. Salsiccia, Zwiebeln und Knoblauch in der Pfanne anbraten. Mit dem Rotwein ablöschen. Circa 10 Minuten einköcheln lassen, bis der Rotwein fast verkocht ist. 

  2. Die Tomaten in der Dose pürieren und zur Soße geben. Mit den Gewürzen vermischen und 15 Minuten köcheln lassen. Hitze reduzieren und die Fleischbällchen zur Soße geben.

  3. Die Spaghetti al dente kochen. Zwischendurch zwei Esslöffel Nudelwasser zur Soße geben. Die Nudeln abgießen und vorsichtig unter die Soße heben, sodass die Bällchen nicht zerfallen. Mit Parmesan bestreut auf tiefen Pastatellern servieren.