Es kann regelrecht zermürbend sein, wenn man Sahne steif schlagen möchte und es einfach nicht gelingt. Wer will schon ein trauriges, davonlaufendes Etwas zum Kuchen präsentieren? Möchte man beispielsweise eine Mousse herstellen, ist es in der Regel ebenfalls unumgänglich, dass man eine schön aufgeschlagene Sahne für die Luftigkeit verwendet. Damit es dir garantiert jedes Mal gelingt, reicht es in der Regel schon, wenn du dich an ein paar kleine Tricks hältst, damit die Schlagsahne steif wird. Wir haben hier die fünf ultimativen Tipps für dich zusammengefasst!

  1. Egal ob frische Sahne oder die aus dem Tetrapack – um die Sahne steif zu schlagen, muss sie kalt sein. Sorge also dafür, dass deine Sahne ausreichend lange im Kühlschrank stand und nimm sie vor allem erst heraus, wenn du wirklich damit anfängst, sie aufzuschlagen.
  2. Dieser Tipp hängt quasi mit dem ersten zusammen. Achte insbesondere darauf, dass nicht nur die Sahne gekühlt ist, sondern im besten Falle auch die Schüssel, Rührstäbe oder der Schneebesen. Manchmal rührt man beispielsweise vor der Sahne etwas anderes zusammen und spült die Gerätschaften dann mit warmem Wasser ab. Denke also unbedingt daran, dass auch dein Equipment gekühlt ist. Hierbei reichen schon einige Minuten im Tiefkühler, um diesen Fehler zu vermeiden.
  3. Der dritthäufigste Fehler ist die Verwendung der falschen Sahne. Kochsahne beispielsweise kann man tatsächlich gar nicht aufschlagen, da der notwendige Fettanteil hierfür zu gering ist. Schlagsahne hingegen lässt sich sehr gut aufschlagen, da ihr Fettanteil mit circa 30 Prozent vollkommen ausreicht. Noch besser lässt sich allerdings Konditorsahne aufschlagen. Diese hat circa 35 Prozent Fett. Durch den höheren Fettgehalt wird diese Sahne noch schneller steif und weist eine höhere Stabilität auf. Sie ist in den meisten größeren Supermärkten erhältlich.
  4. Du möchtest auf Nummer sicher gehen? Füge einfach ein Päckchen Sahnesteif hinzu. Gerade für Sahnetorten, bei denen keine zusätzlichen Lebensmittel für Stabilität sorgen, ist die Verwendung nahezu unumgänglich. Vor allem bleibt die Sahne lange steif und formstabil, wenn du dieses kleine Hilfsmittel benutzt. Ansonsten kann es dir passieren, dass die geschlagene Sahne bei Wärme langsam, aber sicher von der Torte rutscht.
  5. Der letzte Tipp bezieht sich auf die Verwendung der richtigen Schüssel. Empfehlenswert sind Metallschüsseln, da diese die Sahne nicht so schnell warm werden lassen wie Plastikschüsseln und sich die Sahne dadurch noch besser steif schlagen lässt.

Du möchtest unsere Tipps und Tricks am besten gleich nutzen und direkt starten? Dann nichts wie los! Unter unseren Rezepten ist mit Sicherheit auch das richtige Sahnehäubchen für dich dabei. Hier ein wenig Inspiration:

Windbeutel mit Himbeer-Sahne in der Draufsicht. pinit

Weitere tolle Tipps und Tricks rund um das Thema Kochen findest du übrigens auch in unserer Kochschule. Zudem kannst du hier im Kochlexikon viele fachliche Begriffe nachlesen und bist so bestens gewappnet für die Rezepte dieser Welt.