Auberginen-Quiche: Eine französische Spezialität

Auberginen-Quiche
pinit

Die Quiche ist ein absolutes Traditionsgericht in der französischen Küche. Sie ist vielseitig in der Zubereitung und lässt sich nach individuellem Belieben gestalten. Mit unserem grandiosen Rezept für eine Auberginen-Quiche, kann nichts mehr schief gehen. Du wirst zum Sternekoch in deiner eigenen Küche und dich selbst übertreffen. Probiere es aus und du wirst begeistert sein.

Tipp: Erstellst du gern selber Rezepte oder probierst dich gerne in der Küche aus? Dann sei kreativ und gestalte deine eigene Quiche. Überlege dir drei gut harmonierende Lieblingszutaten und basierend auf unser Auberginen-Quiche kann nichts mehr schief gehen.

Eigentlich ist das Typische der Quiche ja die Ei-Sahne-Mischung, die über die Füllung gegossen wird. Das geht aber auch vegan. Wie genau das funktioniert und dazu noch gut schmeckt, erfährst du im Rezept für unsere vegane Quiche mit Kirschtomaten.

Auberginen-Quiche: Eine französische Spezialität

Schwierigkeit: Mittelschwer Vorbereitungszeit 35 min Zubereitungszeit 40 min Gesamtzeit 1 hr 15 Min. Portionen: 10 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Diese unfassbar leckere Auberginen-Quiche musst du probiert haben. Sie ist ein absoluter Traum der französischen Kochkunst und mit unserem Rezept einfach nach zu machen.

Zutaten

Zubereitung

Den Teig zubereiten:

  1. Zunächst mischst du für den Teig das Mehl, die Kräuter und das Salz. Mit Butter und 50 ml Wasser knetest du es zu einem glatten Teig. Dann fettest du eine Tarteform und bestäubst sie mit Mehl. Den Teig rollst du auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus und legst ihn dann in die Form. Die überstehenden Teigränder kannst du abschneiden. Dann stellst du die Form kalt.

Das Gemüse zubereiten:

  1. Als Nächstes wäschst du die Auberginen und Paprika. Dann würfelst du beide Gemüsesorten grob. Nun brätst du sie in erhitztem Öl fünf Minuten an, das Salzen und Pfeffern nicht vergessen. Anschließend wäschst du die Tomaten und lässt die Sardellen abtropfen. Dann verteilst du die Auberginen, Paprika, Oliven und Sardellen auf dem Quicheboden. Im vorgeheizten Ofen für zehn Minuten backen (E-Herd: 180 °C, Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2).

Die Tarte fertigstellen:

  1. In der Zwischenzeit gibst du die Eier in eine Schüssel und schlägst sie auf. Dann rührst du die Crème fraîche unter und gibst anschließend unter weiterem Rühren die Milch dazu. Etwas mit Pfeffer und Salz würzen. Im direkten Anschluss gibst du diese Eiermischung über die Quiche und belegst sie mit den Tomaten. Nun lässt du es weitere  25 bis 30 Minuten goldbraun backen. Zu guter Letzt noch mit Thymian garnieren... Bon appétit!

Markiert: