Omeletts sind heilig! Aus und Ende… Der Unterschied zwischen einem wirklich, wirklich gutem Omelett, das in der Pfanne und/oder im Ofen aufgeht, und einem platten Fladen ist riesig. Ein gutes Omelett dauert ein paar Minuten, es entsteht in mehreren Phasen und folgt einem obligatorischen Muster. So… bin fertig. Für unser Bärlauch-Omelett brauchst du natürlich Eier, ich bemesse in der Regel 2-3 pro Person oder 1-2, wenn es eine Beilage zum Brunch oder ausgedehntem Sonntagsfrühstück sein soll.

Mitgebacken werden der Käse, den ich mittlerweile fast immer unter die Eier hebe, und etwas Lauch. Frische Mini-Tomaten und mein Lieblingskraut Bärlauch kommen erst vor dem Zuklappen dazu. Während der Bärlauch-Saison muss es dieses Bärlauch-Omelett einmal in der Woche geben, safe und mindestens!

Bärlauch-Omelett: Frühlingsküche mit dem wilden Knoblauch

Kaum eine Jahreszeit ist mit so vielen Highlights wie der Frühling gesegnet. Neben Spargel und Rhabarber ist es eben der Bärlauch in unserem Bärlauch-Omelett mit Käse und frischen Tomaten. Dass wir dich natürlich während der Saison mit jeder Menge Bärlauch-Rezepten versorgen, liegt da natürlich auf der Hand. Diese hier zum Beispiel:

Was man mit Bärlauch außer Kochen alles machen kann, kannst du in unserer Kochschule nachlesen. Wusstest du, dass man Bärlauch auch wunderbar trocknen kann? Auch warum man Bärlauch bedenkenlos roh essen kann, erklären wir dir gerne.

Peace!


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 20 mins Gesamtzeit 20 Min.
Portionen: 3
Beste Saison: Frühling

Beschreibung

Fluffig käsiges Frühstück zur Saison: Bärlauch-Omelett mit Käse und frischen Tomaten

Für 2-4 Personen

Zubereitung

  1. Zunächst die Eier mit Pfeffer, Salz, Paprika und der Milch in einer Schüssel aufschlagen. Dabei Gas geben, je mehr desto besser. Geriebenen Käse unterheben.

  2. Olivenöl in einer tiefen, nicht zu großen Pfanne erhitzen. Lauch in Ringe schneiden und den unteren Teil scharf anbraten. Hitze auf klein bis mittel stellen. Die Eiermasse in die Pfanne geben und sofort mit einem Deckel verschließen. 

  3. Währenddessen Tomaten halbieren. Bärlauch waschen, trocknen und in Streifen schneiden. Nach 5 Minuten Deckel öffnen und das Omelett an den Rändern der Pfanne anlösen. Die Pfanne währenddessen kreisen lassen, sodass überschüssiges Ei am Rand der Pfanne unter das Omelett fließen kann. 

  4. Nach etwa 10 Minuten den Bärlauch, das Laichgrün und die Tomaten auf das Omelett legen. Es sollte schön aufgegangen sein. Hitze ausstellen und das Omelette in der Mitte zuklappen. Mit Deckel servieren und portionsweise aus der Pfanne nehmen. That is it!

Gespeichert unter