Benderiki: So machst du ukrainische Pfannkuchen mit Hack-Füllung

Schon mal ukrainische Pfannkuchen gegessen? Hier liest du, wie du köstliche Benderiki mit Hackfleisch-Füllung zubereitest.

Gefüllte ukrainische Pfannkuchen Benderiki auf Holzbrett.
Heute gibt es bei uns Leckeres aus der ukrainischen Küche: Benderiki. © Getty Images/ALLEKO

Wir lieben Pfannkuchen – und zwar längst nicht nur süß zubereitet, sondern auch herzhaft. Wie schön, dass es dabei so herrlich viele verschiedene Varianten gibt. Gefühlt hat ja jedes Land eine eigene Version und wir können uns kaum entscheiden, welche davon uns am besten schmeckt. So viel ist aber sicher: Benderiki finden wir großartig!

Pfannkuchen haben in der Ukraine ganz verschiedene Namen – und meist ist da der Name das Zünglein an der Waage. Sogenannte Benderiki werden für gewöhnlich mit einer rohen Hackfleisch-Füllung versehen und dann gründlich durchgebacken, sodass das Fleisch erst im Pfannkuchen selbst durchgart. Heißt also für die Zubereitung: Unbedingt ausreichend lange ausbacken, damit auch wirklich alles gar ist.

Wir haben selbstverständlich noch andere, internationale Pfannkuchen-Rezepte für dich. Hier eine kleine, feine Auswahl:

Benderiki: So machst du ukrainische Pfannkuchen mit Hack-Füllung

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 45 min Ruhezeit 27 min Gesamtzeit 1 hr 12 Min.
Portionen: 12
Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Für Benderiki musst du die Pfannkuchen selbst und auch die Hackfleisch-Füllung zubereiten. Ist aber ganz einfach. 

Zutaten

Für den Teig:

Für die Füllung:

Außerdem:

Zubereitung

  1. Im ersten Schritt das Mehl in eine Schüssel sieben und dann die Milch hinzufügen. Das Ganze mit einem Handmixer durchmischen, sodass keine Klumpen entstehen.

  2. Nun die Eier, eine Prise Salz und einen Schuss Mineralwasser dazugeben und weitermixen, bis ein einheitlicher Teig entstanden ist. Diese abdecken und 30 Minuten ruhen lassen. 

  3. Eine Messerspitze Butter in einer flachen Pfanne zerlassen. Eine Kelle Teig hineingeben und Pfanne so schwenken, dass der ganze Pfannenboden mit einer dünnen Schicht aus Teig bedeckt ist. Wenn sich der Pfannkuchen durch leichte Berührung verschieben lässt, kann er gewendet werden. Eine Minute backen, dann auf einem Teller zwischenlagern. Vorgang für den ganzen Teig wiederholen. 

  4. Für die Füllung Zwiebel abziehen und hacken. Hackfleisch dazugeben, alles durchmischen und mit ausreichend Salz und Pfeffer würzen. 

  5. Einzelne Pfannkuchen auf einem sauberen Untergrund auslegen und von der Mitte ausgehend ein Dreieck mit einer 5 mm dicken Schicht Hackfleisch auslegen. Sieht quasi aus wie ein Tortenstück. Pfannkuchen um eben dieses "Tortenstück" falten, sodass ein gefülltes Pfannkuchen-Dreieck entsteht. Auch diesen Vorgang wiederholen, bis die Pfannkuchen und das Fleisch aufgebraucht sind. 

  6. Nun die beiden Eier in einer Schüssel schaumig aufschlagen. Pfannkuchen-Dreiecke allesamt einmal durch das Ei ziehen. 

  7. Wieder etwas Butter in der Pfanne erhitzen und die Pfannkuchen-Dreiecke im Kreis herum auslegen. Das Ganze bei mittlerer Hitze backen lassen. Alle Pfannkuchen wenden und nochmals fünf Minuten backen. 

  8. Wenn das Hackfleisch durchgegart ist, kann aufgetischt werden. Einfach saure Sahne dazu reichen – und schmecken lassen. 

Gespeichert unter