Beschwipste Berliner

Berliner mit Zuckerguss auf Teller serviert.
pinit

Der Jahreswechsel steht vor der Tür und du steckst bereits mitten in den Vorbereitungen? Neben unterhaltsamen Gesellschaftsspielen und dem festlichen Raclette-Essen darf eine weitere Tradition auf keinen Fall fehlen: Um 00:00 Uhr wird nicht nur angestoßen, sondern auch ein Berliner verzehrt. Natürlich haben wir dafür ein legendäres Rezept parat, mit dem du jede:n deiner Gäste begeistern wirst: beschwipste Berliner. Fluffiger Teig mit Zuckerguss überzogen und einem soften Pflaumen-Mandel-Kern. Für ein wenig Schuss im Berliner ist selbstverständlich auch gesorgt. Mache dieses Silvester zu etwas ganz Besonderem und versüße den Start ins neue Jahr mit unseren einzigartigen Berliner.

Fun-Fact: Sicherlich ist dir bekannt, dass herkömmliche Berliner eine Fruchtfüllung haben. Meist ist es Pflaumenmus oder Erdbeermarmelade. Bestellst du die Berliner zum Beispiel in einer Bäckerei, kann es unter Umständen jedoch sein, dass sich unter den Berlinern ein „schwarzes Schaf“ befindet. Dann hat die Bäckerei nämlich anstatt einer süßen Fruchtfüllung einfach einen Berliner mit Senf gefüllt. Somit ist es immer ein kleiner Nervenkitzel, wenn man zu Silvester in einen Berliner beißt. Möchtest du bei deiner Party auch für etwas Humor und Stimmung sorgen, dann befülle doch selbst einen der beschwipsten Berliner mit Senf. Aber pssst – verrate es bloß keinem.

Bist du bereit für weitere köstliche Ideen für deine Silvesterparty? Dann schaue doch mal in folgende Rezepte rein, es wird sicherlich etwas für dich dabei sein:

Natürlich darf es zu Silvester auch nicht an leckeren Cocktails fehlen. Falls du dich noch inspirieren lassen möchtest, dann probiere unbedingt unseren Cranberry Moscow Mule. Den kennt bestimmt noch keiner und er schmeckt köstlich.

Beschwipste Berliner

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 60 min Ruhezeit 2.5 Stunde Gesamtzeit 3 hrs 30 Min. Portionen: 12 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Berliner dürfen auf keiner Silvesterparty fehlen und sind der perfekte Start ins neue Jahr. Wir verraten dir unser Geheimrezept, für die weltbesten Berliner – überzeuge dich selbst.

Zutaten

Zubereitung

  1. Pflaumen mit je einem Mandelkern füllen. Mit Rum beträufeln und beiseitestellen. Butter schmelzen, Topf vom Herd ziehen und 200 ml Milch zugießen. Hefe und Zucker flüssig rühren. Mit Mehl, einer Prise Salz, Eiern und lauwarmer Milchmischung mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort circa eine Stunde gehen lassen.

  2. Teig nochmals kurz durchkneten, anschließend in 12 gleich große Portionen teilen. Jedes Teigstück zur Kugel formen und auf dem Handteller flach drücken. Je eine Pflaume in die Mitte geben, Teig darüberlegen und wieder zu einer Kugel formen. Diese etwas flacher drücken. Zugedeckt circa 30 Minuten gehen lassen.

  3. Öl auf circa 175 Grad erhitzen. Berliner darin portionsweise von jeder Seite drei bis vier Minuten frittieren. Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Auskühlen lassen.

  4. Mandeln und Pistazien in einer Pfanne rösten. Auskühlen lassen. Puderzucker mit drei bis vier Esslöffeln Milch glatt rühren. Mit Speisefarbe Rosa färben. Berliner damit bestreichen und mit Pistazien und Mandeln bestreuen. Guss trocknen lassen.