Mexikanischer Bohnenburger

Bohnenburger auf Teller
pinit

Burger werden in der Regel als Fast Food verbucht und gelten als super ungesund. Dabei schmecken sie doch so lecker und haben definitiv Suchtpotential. Wir haben die ultimative Lösung, wie du mit gutem Gewissen diese Köstlichkeit genießen kannst: unser mexikanischer Bohnenburger. Diese Variante ist vegetarisch sowie glutenfrei und somit für fast jeden etwas.

Für diesen Bohnenburger werden Kidneybohnen verwendet. Der große Vorteil daran ist, dass du ihn saisonunabhängig zubereiten kannst. Eigentlich stammen Kidneybohnen aus Peru, sind allerdings in den südlichen Länder Europas importiert und angesiedelt worden. Kidneybohnen haben einen besonders hohen Anteil an Eiweiß und sind fettarm. Da sie auch reich an Ballaststoffen sind, ermöglichen sie eine gute Verdauung und sorgen für ein vernünftiges Sättigungsgefühl. Sie ähneln von der Konsistenz den Esskastanien und schmecken tendenziell etwas süßlich sowie mehlig.

Gut zu wissen: Wusstest du, dass der Name von dem Organ „Niere“ abstammt? „Kidney“ bedeutet nämlich Niere auf englisch. Da sie mit ihrer Form an das Organ erinnern, wurden sie auf diesen Namen getauft.

Du bist gelangweilt von den typischen Hamburgern und möchtest gerne weitere neue Burger-Rezepte ausprobieren? Dann haben wir hier coole Ideen zum Nachmachen für dich:

Natürlich waren das noch nicht alle Burger-Ideen, wir haben noch mehr auf Lager. Solltest du ein Sushi-Fan sein, dann wird dich folgendes umhauen: Sushi-Burger mit Lachs und Avocado. Ja, du hast richtig gelesen. Dieses Rezept vereint zwei absolut legendäre Gerichte und schmeckt außergewöhnlich lecker. Überzeuge dich selbst.

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 6 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Du liebst Burger, aber möchtest auf Fleisch verzichten? Kein Problem. Wir haben den ultimativen vegetarischen Bohnenburger für dich. Probiere ihn aus, du wirst begeistert sein.

Zutaten

Zubereitung

  1. Als Erstes bereitest du die Bratlinge vor. Dafür benötigst du die Kidneybohnen. Gieße die Flüssigkeit aus den Dosen ab und gib die Bohnen in eine Schüssel. Dann zerkleinerst du die Bohnen mit einem Stampfer.

  2. Als Nächstes schneidest du die zwei Scheiben Brot in kleine Würfel. Anschließend wäschst du den frischen Koriander und schneidest ihn, sowie die Chilischote klein. Presse dann die Knoblauchzehen.

  3. Füge alle Zutaten zu den zerstampften Kidneybohnen hinzu und vermische es mit einem aufgeschlagenen Ei. Würze die Masse mit Salz sowie Pfeffer und forme sie zu sechs Bratlingen. Gib nun zwei Esslöffel Öl in eine Pfanne und brate die Bohnenbratlinge durch.

  4. Währenddessen wäschst du nun die Tomaten und schneidest sie in Scheiben. Dann holst du die Avocado aus der Schale und zerquetscht sie. Füge einen Spritzer Zitronensaft und eine Prise Salz zur Avocado-Creme hinzu. Würfel dann die Zwiebel und brate sie in Öl und Rotweinessig glasig an.

  5. Belege nun die Mehrkornbrötchen mit den Tomatenscheiben, den Bohnenbratlingen, der Avocado-Creme und den Zwiebeln. Guten Appetit.

Markiert: