Eintopf aus dem Ofen: Wurst-Parmesan-Cobbler

Der Wurst-Parmesan-Cobbler schmeckt herzhaft und wohlig und der Eintopf passt optimal zu den Salbei-Schnecken.

Wurst-Parmesan-Cobbler in einer Ofenform mit Löffel drin vor hellem Hintergrund.
Dieser Wurst-Parmesan-Cobbler ist ein herzhafter Eintopf mit fluffigen Schnecken direkt aus dem Ofen. © StockFood / Immediate Media / Good Food

Dieses leckere Rezept für Wurst-Parmesan-Cobbler überzeugt. Herzhaft, würzig und aromatisch. Dann auch noch die knackigen Parmesan-Salbei-Schnecken, einfach lecker. Man kann kaum mehr dazu sagen, denn dieses Gericht solltest du selbst probieren. Schaden tut’s auf jeden Fall nicht und es geht wirklich einfach. Wir versprechen: Du wirst es nicht bereuen.

Aber vorher müssen wir kurz über den Namen dieses Gaumenschmauses reden: Wurst-Parmesan-Cobbler. Cobbler kennen die meisten als Süßspeise, in der irgendeine Frucht mit knusprigem Teig überbacken wird. Das schmeckt ähnlich wie ein Crumble (siehe zum Beispiel diesen Apple-Crumble), der hier etwas gängiger ist. Aber Cobbler (und auch Crumble) schmeckt ebenso wunderbar als herzhafte Version, wie schon unser Gemüse-Crumble bewiesen hat.

Das nur, um mögliche Verwirrung zu beseitigen. Dieses Gericht ist ganz und gar nicht süß, mundet aber dennoch einfach herrlich. Der Eintopf und die soften Schnecken oben drauf kommen direkt aus dem Ofen und machen echt was her. Vor allem, wenn es kälter wird, sind wohlige Eintöpfe unverzichtbar, daher haben wir hier noch ein paar Favoriten für dich zusammengetragen:

Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Eintopf aus dem Ofen: Wurst-Parmesan-Cobbler

Schwierigkeit: Mittelschwer Vorbereitungszeit 40 min Zubereitungszeit 50 min Gesamtzeit 1 hr 30 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Wurst-Parmesan-Cobbler ist eine herzhafte Version der Süßspeise und mindestens genauso lecker. 

Zutaten

Für die Schnecken

Für den Eintopf

Zubereitung

  1. Für die Schnecken erst das Ei trennen. Eiweiß mit Mehl, Backpulver und zerstückelter Butter zu Krümeln vermischen. Nach und nach die Milch zugeben und zu einem glatten Teig kneten. 2 EL vom Parmesan dazugeben, zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt in den Kühlschrank tun.

  2. Für den Eintopf Schinken in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Möhren schälen und auch klein würfeln.

  3. Die Würstchen in einer ofenfesten Pfanne mit etwas Öl braun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Im selben Öl das Gemüse circa 5 Minuten anbraten. Das Tomatenmark untermischen und die Tomaten dazugeben.

  4. Die Bohnen in einem Sieb abwaschen, abtropfen lassen und zusammen mit dem Schinken, dem Zucker, Worcestershiresauce, Paprikapulver, Salz und Pfeffer in die Pfanne geben und alles circa 15 Minuten köcheln lassen.

  5. Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig in 5-6 Stücke teilen und diese zu je circa 30 cm langen Rollen formen und zu einer Schnecke rollen. Die Salbeiblätter abzupfen und in die Schnecken stecken.

  6. Den Eintopf abschmecken und die Schnecken darauf verteilen. Mit dem Eigelb bepinseln und mit dem übrigen Parmesan bestreuen. Im Ofen für circa 25 Minuten backen, bis die Schnecken goldbraun sind. 

Markiert: