Hot Dogs mit Gemüse und Curry-Soße

Hot Dogs mit Gemüse und Curry-Soße auf einem Holzbrett. Die Hot Dog Brötchen sind mit Käse überbacken. Um die Hot Dogs herum liegt bacon, vier Scalen mit Gurken, Lauch, Rotkohl und Curry-Soße. Rechts neben den Brötchen liegt ein Stück Käse mit einem Käsehobel. Über den Hot Dogs ist Basilikum verteilt.
pinit

Schon seit vielen Jahren ist er auch hier in Deutschland überall erhältlich: Der Hot Dog. In vielen Innenstädten gibt es ihn direkt auf die Hand, meistens mit Röstzwiebeln und Gürkchen. Doch der Hot Dog kann so viel mehr als nur ein Fast Food sein. Mit dem richtigen Topping und einer aromatischen Soße wird aus diesem einfachen Grundrezept ein wirklich himmlischer Bissen. Hier zeigen wir dir, wie du Hot Dogs mit Gemüse und Curry-Soße selbst machen kannst! Probiere es aus und genieße den Klassiker auf ganz neue Art.

Der Hot Dog

Wusstest du eigentlich, dass die deutsche Stadt Frankfurt am Main die Erfindung des Hot Dogs für sich beansprucht? Dort soll 1847 der Coburger Metzger Johann Georg Hehner den Hot Dog – und somit einen Vorgänger des Frankfurter Würstchens – erfunden haben! Der Hot Dog in seiner heutigen Form wurde von einem deutschen Migranten in Coney Island erfunden. Charles Feltman stammte aus Hannover, kam im Jahr 1856 in Brooklyn an und arbeitete dort zunächst als Kuchenverkäufer. Schließlich verkaufte er auf einem Handkarren gebratene Würstchen in einem Brötchen. Weil die Hot Dogs so gut ankamen, eröffnete er schließlich das Restaurant „Beer Garden“ und expandierte 1901 zum Feltman`s German Gardens mit 1200 Bedienkräften.

Die Herkunft des Namens ist nicht eindeutig geklärt. Teilweise wird davon ausgegangen, dass das Gerücht, Würste hätten zu dieser Zeit aus Hundefleisch bestanden, nicht immer nur ein Gerücht war. Andere Vermutungen legen nahe, dass der Name des Hot Dogs (zu Deutsch: heißer Hund) daher stammt, dass sich deutschstämmige Metzger in Amerika häufig Dackel gehalten haben. Die längliche Form des Hundes soll dann mit den deutschen Würstchen in Verbindung gebracht worden sein und schließlich zum Namen dieses leckeren Happens geführt haben.

Dass der Hot Dog auch heute noch so beliebt ist, wundert uns wirklich nicht. Er ist schließlich ein wahrer Klassiker! Noch mehr einfache Rezepte zu unseren liebsten Klassikern findest du hier:

Und? Dachtest du, der Hot Dog wäre aus Amerika zu uns nach Deutschland gekommen? Keine Sorge, damit du auch noch die amerikanische Küche auskosten kannst, haben wir noch einige Rezepte für dich vorbereitet, die tatsächlich aus Amerika kommen. Hast du schon unser Rezept für glutenfreie Kokos-Pancakes und amerikanische Chocolate Chip Cookies ausprobiert? Diese Beignets sind fluffige Krapfen aus New Orleans und warten nur darauf, von dir gekostet zu werden.

Falls das immer noch nicht genug für dich ist, solltest du unbedingt einmal diese Pulled Beef Burger mit Käsesoße ausprobieren. Passend dazu einige Pommes oder Kroketten und dein Tag wird ein wahrer Genuss.

Tipp: In unserem Rezept überbacken wir die Hot-Dog-Brötchen für ein ganz besonderes Aroma mit Käse. Zudem belegen wir zwei der Hot Dogs zusätzlich mit Mozzarella und grünem Pesto. Wenn dir das nicht zusagt, kannst du auch ganz einfach bei Rotkohl und Lauch bleiben!

Genug der Inspirationen? Starten wir nun mit deinen Hot Dogs mit Gemüse und Curry-Soße!

Hot Dogs mit Gemüse und Curry-Soße

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 30 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Diese Hot Dogs mit Gemüse und Curry-Soße sind Hot Dogs, wie du sie noch nie gegessen hast! Probiere sie aus und lass es dir schmecken.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst den Bacon in kleine Stücken schneiden und in einer Pfanne knusprig anbraten. Die Hot-Dog-Brötchen mit Käse bestreut in den Ofen geben und dort leicht überbacken lassen. Währenddessen einen großen Topf mit Wasser aufsetzen, aufkochen lassen und die Würstchen darin garen.

  2. Während die Würstchen garen, den Rotkohl, die Gurke und den Lauch gründlich waschen und klein schneiden. Den Mozzarella zerrupfen und dünn mit Pesto bestreichen.

  3. Nun die Hot-Dog-Brötchen aufschneiden, die Würstchen hinein legen und mit Rotkohl, Gurke und Lauch bestreuen. Den Bacon gleichmäßig über den Hot Dogs verteilen und auf zwei zusätzlich den Mozzarella mit Pesto geben. Alle Hot Dogs mit Curry-Soße übergießen und mit Basilikum angerichtet warm servieren. Guten Appetit!