Kürbis-Linsen-Eintopf

Kürbis-Linsen-Eintopf in schwarzer Schüssel.
pinit

Nichts geht doch über einen würzig wärmenden Eintopf, oder? Der Herbst ist eingeläutet und bringt einen kühlen Wind mit. Da mag man es sich doch einfach zu Hause gemütlich machen und durch einen heißen Eintopf wieder zu Kräften kommen. Wir haben ein ganz besonderes Rezept für dich: Unser Kürbis-Linsen-Eintopf. Er ist absolut gesund und genau das Richtige, für diese kalte Jahreszeit. Probiere ihn aus, du wirst begeistert sein.

Schon gewusst? Stellst du dir auch immer wieder die Frage, was genau eigentlich der Unterschied zwischen einer Suppe und einem Eintopf ist? Wir haben die Auflösung für dich. Eine Suppe hat einen deutlich höheren Flüssigkeitsanteil und ist innerhalb kurzer Zeit zubereitet. Die Zutaten werden in der Regel sehr klein geschnitten oder sogar püriert. Ein Eintopf hingegen beinhaltet größere Zutaten und somit auch mehr Zeit zum Garen. Das Flüssigkeitsverhältnis ist gegenüber den Zutaten geringer als bei einer Suppe.

Du liebst Eintöpfe und kannst nicht genug davon haben? Dann haben wir hier tolle Rezept-Ideen für dich:

Natürlich war es das noch nicht mit tollen Rezept-Vorschlägen. Zu dem wohlig warmen Kürbis-Linsen-Eintopf kannst du super ein leckeres Brot servieren. Wie wäre es zum Beispiel mit unserem glutenfreien Chia-Brot? Etwas Butter drauf und es schmeckt absolut köstlich zum Eintopf.

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 45 min Gesamtzeit 45 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Herbst

Beschreibung

Im Herbst ist ein wohlig warmer Eintopf doch genau das Richtige. Mit unserem Rezept hast du ein tolles Gericht für den Alltag, das in nur wenigen Schritten zubereitet ist.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zuerst schälst du die Zwiebeln, den Kürbis und die Kartoffeln. Anschließend würfelst du die Zwiebeln klein und den Kürbis und die Kartoffeln in größere Stücke.

  2. Dann erhitzt du 2 EL Öl im Topf und dünstest die Zwiebeln darin. Gib dann die Kürbis- und Kartoffelwürfel hinzu und dünste sie mit an. Nun gießt du circa 1,3 l Wasser hinein und würzt mit Ras-el- Hanout. Dann lässt du alles zugedeckt circa 5 Minuten köcheln.

  3. Als Nächstes spülst du die Linsen im Sieb ab und lässt sie abtropfen. Gib die Linsen dann in den Topf hinzu und lass sie darin circa 15 Minuten weiter garen. Ungefähr nach der Hälfte der Garzeit das Brühepulver zugeben. 

  4. Je nach Belieben der Bissfestigkeit, kannst du den Eintopf auch noch länger garen lassen. Zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer würzen. Guten Appetit.

Markiert: