Der Geschmack von Urlaub: Lauwarmer Spaghetti-Salat

Spaghetti-Salat mit Tomatensoße, frischem Basilikum und geriebenem Parmesan in einer braunen Tonschüssel auf einem dunklen Holztisch.
pinit

So ein leckeres Pasta-Gericht geht ja eigentlich immer… Zwar ist unser lauwarmer Spaghetti-Salat nicht ganz so schnell zubereitet wie Nudeln mit Pesto, schmeckt dafür aber umso besser. Dadurch, dass die Soße ihre Zeit zum Ziehen bekommt, wird sie ganz besonders aromatisch. Am besten genießt du dieses leckere und einfache Gericht in der warmen Jahreszeit, damit du möglichst aromatische Tomaten im Supermarkt deines Vertrauens ergattern kannst. Dadurch wird unser Rezept zu einem noch köstlicheren Geschmackserlebnis.

Es war noch nie ein Geheimnis, dass die italienische Küche mit so einigen Köstlichkeiten auftrumpfen kann. Ein positiver Nebeneffekt der zahlreichen Nudelgerichte ist wohl definitiv, dass sie oft so einfach zuzubereiten sind, wie unser lauwarmer Spaghetti-Salat. Trotzdem kann bei der Zubereitung deiner Pasta so einiges in die Hose gehen. Wir verraten dir deshalb, welche acht Fehler du unbedingt vermeiden solltest, wenn du das nächste mal Nudeln kochen möchtest. Und wenn auch die Nachspeise aus dem sonnigen Urlaubsland kommen soll, empfiehlt sich unser fruchtiges Zitroneneis mit Limoncello. Die perfekte Abkühlung an den heißen Tagen des Jahres!

Der Geschmack von Urlaub: Lauwarmer Spaghetti-Salat

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 15 min Ruhezeit 60 min Gesamtzeit 1 hr 15 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Sommer

Beschreibung

Besonders aromatisch wird dieser einfache Spaghetti-Salat dadurch, dass du die Soße ordentlich durchziehen lässt.

Zutaten

Für die Pasta:

Zum Garnieren:

Zubereitung

Die Soße vorbereiten

  1. Tomaten waschen und in einen Topf legen. Reichlich Wasser zum Kochen bringen und zu den Tomaten gießen. Nur kurz ziehen lassen, dann aus dem Wasser nehmen, abschrecken und die Haut abziehen. Die geschälten Tomaten in sehr feine Würfel schneiden.

  2. Knoblauch und Basilikum fein hacken und unter die Tomaten mischen. Das Olivenöl hinzugeben, mit Salz und Pfeffer gut abschmecken und alles für mindestens eine Stunde ziehen lassen.

Die Pasta zubereiten:

  1. Reichlich gesalzenes Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Pasta nach Angaben auf der Verpackung al dente zubereiten. Danach abschütten, etwas abkühlen lassen und mit der Soße vermengen. Optional lauwarm mit geriebenem Parmesan, dann ist das Gericht jedoch nicht mehr vegan, und frischen Basilikumblättern servieren. 

Anmerkung

Wenn du dieses Rezept vegetarisch zubereiten möchtest, kannst du den Parmesan ganz einfach weglassen oder durch eine vegane Variante ersetzen.