Ob morgens, mittags oder sogar abends: Wer einen kleinen Energiebooster braucht, ist mit unserem absolut himmlischen Matcha-Kokos-Latte bestens bedient. Das japanische Teepulver ist ohnehin mein Lieblingswachmacher, aber aufgegossen mit Kokosmilch wird dem Getränk nochmal ein ganz besonderer Geschmack verliehen. Wer also auf Matcha sowie Kokos steht, sollte sich diesen Latte nicht entgehen lassen.

Das Besondere an dem Matcha-Kokos-Latte ist jedoch nicht nur die Hafermilch-Kokosmilch-Mischung, sondern die Matcha-Basis. Hierfür verwenden wir natürlich hochwertiges Matchapulver (zum Trinken, nicht zum Kochen!) und mischen dieses mit Kokosblüten- und Vanillezucker. So schmeckt der Tee nicht zu bitter und es werden noch feine Unternoten beigemischt. Ich empfehle, gleich einen größeren Vorrat dieser Mischung anzurühren. In einem luftdichten Container hast du so stets immer etwas parat, falls dich spontane Matcha-Gelüste überkommen. Dank mir später!

Übrigens: Um es schön leicht zu halten, verwenden wir hier die Light-Version der Kokosmilch aus der Dose.

Hier im EAT CLUB sind wir schon längst begeisterte Fans des grünen Teepulvers und haben somit einige Rezepte, denen wir Matcha beigemischt haben. Auch diese Schmuckstücke können sich sehen und schmecken lassen:

Zum Gebäck darf natürlich das passende Heißgetränk nicht fehlen. Wenn’s neben dem Matcha-Kokos-Latte also noch was anderes geben darf, dann serviere doch den Smurf Latte mit Spirulina und Kokosnuss oder einen niedlichen Taro Latte.


Falls du dich besonders für Zubereitung, Ursprung und Herstellung von Matcha interessierst, solltest du unbedingt in unserer Kochschule vorbeischauen.

Köstlicher Energiekick dank des Matcha-Kokos-Latte

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 5 min Zubereitungszeit 5 min Gesamtzeit 10 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Dem ohnehin schon köstlichen Matcha Latte rühren wir cremige Kokosmilch bei.

Zutaten für 1 Glas

Zubereitung

  1. Zuerst Matcha, Kokosblütenzucker und Vanillezucker miteinander verrühren.

  2. In einem kleinen Topf die Hafermilch sowie die Kokosmilch erwärmen und dabei stets umrühren. Sobald der Milchmix siedet (aber nicht kocht!), vom Herd nehmen.

  3. Nun für 1 Glas 1 EL der Pulvermischung mit 2 EL heißem Wasser glatt verrühren. Mit Milch aufgießen. Fertig!

Markiert: