Rundes Glück: Pizza mit Schinken, Birne und Gorgonzola

Diese leckere Pizza mit Schinken, Birne und Gorgonzola schmeckt wie frisch aus Italien. Zum 20-Minuten-Rezept.

Draufsicht: Eine Pizza mit Schinken, Birne und Gorgonzola liegt auf einem Untergund aus Holz. Daneben liegen Birnen, Käsewürfel, Pinienkerne, eine Pfeffermühle und ein Tuch aus Leinen.
Hungrig? Dann ab in die Küche und mach dir eine Pizza mit Schinken, Birne und Gorgonzola. Die ist in 20 Minuten fertig. © Shutterstock / nazarovsergey

Das Trio hat es in sich: Eine Pizza mit Schinken, Birne und Gorgonzola schmeckt wirklich aufregend. Sie ist eine perfekte Mischung aus süß und herzhaft. Yummi. Das runde Glück wird in vielen Regionen Italiens serviert und ist mittlerweile selbst in Frankreich beliebt. Und auch bei uns findet man die Pizza mittlerweile öfters auf den Speisekarten, vor allem im Herbst und Winter.

Neben der süßlichen Birne ist der kräftige Gorgonzola der Star auf der Pizza. Der schmackhafte Blauschimmelkäse aus dem schönen Norden Italiens behagt nicht jedem. Die Vorstellung, Schimmel zu essen, ist manchen Menschen ein Graus. Dabei wird der cremige Käse extra mit Edelschimmel aufgewertet, nämlich mit dem Penicillium glaucum. Der sogenannte Pinselschimmel intensiviert den Geschmack des Käses und vertreibt andere Pilzsporen, die auf dem Käse unerwünscht sind. Ich liebe ihn.

Für mich ist der Gorgonzola ein blauer Verführer. Je länger er Zeit zum Reifen hatte, um so würziger und cremiger schmeckt er. Dann kann man ihn sogar löffeln – ein unvergleichlicher Genuss, zum Beispiel mit einer Birne. Aber halt, das Trio ist noch nicht komplett, denn wir stellen ja eine Pizza mit Schinken, Birne und Gorgonzola vor. Der Schinken sorgt für den herzhaften Touch. Ich mag am liebsten gekochten Schinken auf der Pizza, du kannst für das Pizza-Rezept aber auch rohen Schinken nehmen. Beide schmecken klasse. Hier findest du weitere Pizza-Rezepte – ob traditionell oder upgedatet:

Eine Pizza mit Schinken, Birne und Gorgonzola zuzubereiten ist ganz easy. Hast du Muße und Zeit, kannst du den Teig ratzfatz selbst zubereiten. Das Geling-Rezept gibt es hier: selbst gemachter Pizzateig. Und bist du gern in deiner Küche und bereitest Küchen-Basics wie Kräutersalze oder Brühen selbst zu? Dann gehe in unserer #CookItYourself-Rubrik auf Entdeckungsreise. Dort haben wir ein cooles Pizza-Gewürz-Rezept. Viel Spaß beim Stöbern!

Rundes Glück: Pizza mit Schinken, Birne und Gorgonzola

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 10 min Gesamtzeit 20 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Mehr Aroma geht nicht: Pizza mit Schinken, Birne und Gorgonzola.

Zutaten

Zubereitung

  1. Den fertigen Pizzateig aus dem Kühlschrank nehmen. Er sollte vor der Verarbeitung zimmerwarm sein. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen und den fertigen Pizzateig darauf ausbreiten. Den Schinken in kleine Stücke zupfen. Die Birne waschen, in Spalten schneiden, entkernen, in Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Den Gorgonzola zerbröckeln.

  2. Schinken, Gorgonzola, Birnenscheiben und Pinienkerne auf dem Pizzateig verteilen und mit Honig beträufeln.

  3. Das Backblech mit der Pizza in den vorgeheizten Backofen schieben und die Pizza bei 200 Grad etwa 10 Minuten backen.

  4. Derweil Rucola putzen, waschen, trocken schütteln und grob zerhacken. Auf der fertigen Pizza verteilen, mit schwarzem Pfeffer würzen und dann die Pizza genießen.