Würziges Schweineragout mit säuerlichen Äpfeln

In das würzige Schweineragout wandern die besten Gewürze: Koriander, Piment, Sternanis und Wachholderbeeren. Zum simplen Geling-Rezept.

Draufsicht: Zwei Teller mit einm Schweineragout stehen auf einem hellen Untergrund. Daneben liegen zwei Äpfel
Lust auf Eintopf? Dann ist es Zeit für Schweineragout mit Äpfeln und Pflaumen. 15 Minuten Aufwand. Den Rest erledigt der Herd. Ehrlich! © Ars Vivendi-Verlag / Ulrike Köb / Barbara Haiden

Bereits ab Ende August habe ich Sehnsucht nach Eintöpfen, Sauerkraut und wärmenden Suppen. Ich bin bekanntermaßen kein Sommertyp. In dieser Jahreszeit ist es mir nach einigen Wochen entschieden zu heiß und zu hell. Ich habe es eher mit kühleren Jahreszeiten: Wachsjacke an, Terrier im Gefolge und einige Stunden mit Gummistiefeln über Wiesen und durch Wälder stapfen. Und später, in einer Wirtschaft oder daheim, mit einem guten Essen den Tag ausklingen lassen: herrlich! Glücklich gewandert und gut gegessen, liegen Hund und ich anschließend auf dem Sofa. Glaube mir, ein würziges Schweineragout mit säuerlichen Äpfeln streichelt nach so einem schönen Tag an der frischen Luft deine Seele und löst ein rundum behagliches Gefühl aus.

Das Schweineragout mit säuerlichen Äpfeln kannst du durchaus großzügig würzen. Es handelt sich um ein Ragout, und die sind generell gnädig, wenn es um Gewürze geht. Magst du es im Gegensatz zu mir lieber schärfer, dann greife noch zum Szechuan-Pfeffer.

Wir haben selbstverständlich noch weitere Rezept-Ideen aus dem Topf oder Bräter, die du unbedingt probieren solltest, wenn du aus den Gummistiefeln geschlüpft bist. Mein Tipp: Bereite den Eintopf früher zu, entweder am Abend zuvor oder morgens.


Das Rezept für das Schweineragout mit säuerlichen Äpfeln verdanken wir Barbara Haiden und Ulrike Köb, die es in ihrem Kochbuch „Apfelgarten – Süßes & Herzhaftes mit heimischen Sorten“ vorgestellt haben.

Auch weitere Rezepte in dem Kochbuch, wie etwa Koteletts vom Kalb mit Apfel-Zwiebel-Gemüse, grünes Couscous mit Apfel und Hähnchen-Spießen oder knusprige Apfelröllchen mit Rum-Rosinen laden zum Nachkochen ein.  Es wird euch das ganze Jahr über begleiten, denn Äpfel haben immer Saison. Und in Äpfeln stecken mehr als 30 Vitalstoffe.

Barbara Haiden und Ulrike Köb: „Apfelgarten – Süßes & Herzhaftes mit heimischen Sorten“, gebundene Ausgabe, Ars Vivendi-Verlag 26,00 Euro.

Würziges Schweineragout mit säuerlichen Äpfeln

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 75 min Gesamtzeit 1 hr 30 Min. Portionen: 3 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Einfach & unkompliziert: würziges Schweineragout mit säuerlichen Äpfeln

Zutaten

Zubereitung

  1. Das Fleisch in 4cm große Stücke schneiden und salzen. Zwiebeln schälen und vierteln. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Dörrpflaumen im Apfelmost einweichen. Die Chilischote fein hacken. In einem Schmortopf das Butterschmalz bei hoher Temperatur erhitzen. Die Fleischstücke darin einige Minuten portionsweise anbraten, herausnehmen und beiseitestellen. 

  2. Im Bratrückstand die Hälfte der Zwiebeln goldbraun anbraten. Knoblauch, Chili und restliche Gewürze zugeben, mit Apfelmost (ohne Pflaumen) und Brühe aufgießen und die Sojasauce einrühren. Fleisch zugeben und zugedeckt ca. 1 Stunde köcheln lassen. Ingwer fein hacken, zusammen mit den restlichen Zwiebeln zugeben und erneut 45 Minuten garen. 

  3. Inzwischen die Äpfel schälen, in Spalten schneiden, Kerngehäuse entfernen und gemeinsam mit den Pflaumen zum Ragout geben. Noch ca. 15 Minuten schmoren, bis das Fleisch weich ist. Speisestärke in etwas kaltem Wasser glatt rühren, in die Sauce rühren und kurz köcheln lassen. Das war es auch schon.