Spaghetti mit Fenchel-Sahnesoße und Sardinen

Pasta mit Fenchel-Sahnesoße mit Sardinen
pinit

Fenchel ist aromatisch, kalorienarm und unglaublich gesund. Trotzdem ist er nicht jedermanns Sache. Aber wer ihn mag, hat viele Möglichkeiten, köstliche Gerichte mit ihm zu zaubern. Heute gibt es leckere Spaghetti mit Fenchel-Sahnesoße und Sardinen bei uns. Hört sich interessant an, oder? Wir verraten, wie es geht.

Übrigens: Bereits im alten Griechenland galt Fenchel als großes Heilmittel. Noch immer wird seine wohltuende Wirkung sehr geschätzt, besonders wenn es um Erkrankungen im Magen oder in den Bronchien geht. So ist auch unsere Fenchel-Pasta gut für Geist und Körper.

Gesunde Küche, aber trotzdem mit Genuss, das schließt sich für viele leider immer noch aus. Aber das muss es gar nicht, das beweisen die zahlreichen Rezepte hier beim EAT CLUB. Schau dir beispielsweise unser Ratatouille an, das mit gaaaanz viel frischem Gemüse begeistert. Und Zucchini-Nudeln mit selbst gemachtem Pesto sind nicht nur eine tolle Alternative zu klassischer Pasta, sie schmecken auch wunderbar knackig.

Noch mehr Inspiration gefällig? Kein Problem, geht sofort los:

Noch ein Tipp: Wenn du kein Fan von Sardinen und Fisch im allgemeinen bist, lass sie einfach weg. Das Gericht schmeckt auch ohne super, versprochen. So, und jetzt ab in die Küche, die Spaghetti mit Fenchel-Sahnesoße warten schon auf dich!

Spaghetti mit Fenchel-Sahnesoße und Sardinen

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 25 min Zubereitungszeit 25 min Gesamtzeit 50 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Unsere Pasta in Fenchel-Sahnesoße kommt mit Sardinen daher und schmeckt aufregend aromatisch.

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Spaghetti nach Packungsanweisung kochen. Währenddessen die Fenchelknollen putzen und klein schneiden. Den Ingwer schälen und fein hacken. Dann ein Drittel des Fenchels und die Hälfte vom Ingwer in Butter anbraten. 

  2. Den Fenchel und den Ingwer in der Pfanne nach dem Anbraten mit 100 ml Gemüsebrühe ablöschen und circa zehn Minuten köcheln lassen. Die Sahne und den Käse hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das ganze mit einem Pürierstab gut pürieren. 

  3. Den restlichen Fenchel und Ingwer nun mit dem Apfelessig, dem Walnussöl und dem Kardamom mischen. Die Sardinen klein schneiden und unterheben. 

  4. Spaghetti abgießen und mit der Soße vermischen. Auf einem Teller servieren und mit der Gewürz-Sardinen-Mischung und Parmesan verzieren.

Markiert: