Durch unsere Zucchini-Nudeln mit selbst gemachtem Pesto wird dein Feierabend zu einem wahren Fest! Du musst nach der Arbeit gar nicht mehr lange in der Küche stehen. Auch diese drei Low-Carb-Gerichte, sind klasse:

Praktischer Küchentipp: Machst du dir Sorgen um deinen Basilikum im Topf, weil er gelbe Blätter bekommt? Dann solltest du dringend überprüfen, wie seine Wasserversorgung ist. Nicht nur bei zu wenig Wässerung werden die Blattspitzen gelb, auch bei zu viel Wasser oder Sonneneinstrahlung kommt es zu Verfärbungen. Im Zweifelsfall topfe deinen Basilikum um und dünge ihn ausgiebig. Dann kannst du ihn auch wieder für deine Zucchini-Nudeln mit selbst gemachtem Pesto verwenden. Und welche Basilikum-Sorten sich für was eignen, erfährst du hier.

Noch mehr Low Carb gefällig? Dieser leckere Gemüseintopf ist auch ein echtes Highlight für deinen Feierabend. Willst du für deine Linie nicht immer nur verzichten? Dann lies hier mehr zur Schweden-Diät, wo auch mal das eine oder andere Stück Schoki erlaubt ist.

Low Carb und vegan: Zucchini-Nudeln mit selbst gemachtem Pesto

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 15 min Gesamtzeit 15 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Pasta-Hunger? Dann probier' doch mal ein Rezept für Gemüsepasta. Mit frischem Pesto serviert wirst du bald nichts anderes mehr wollen!

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst die Zucchini abspülen und beide Enden abschneiden. Mit einem Spiralschneider oder einem Schäler das Gemüse in Spaghetti-Form schneiden. 

  2. Nun für das Pesto die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Die Basilikumblätter von der Pflanze zupfen und abspülen. Den Knoblauch klein hacken und zusammen mit den Pinienkernen, den Basilikumblättern, Zitronensaft und Olivenöl in ein hohes Gefäß geben. Alles fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Die Tomaten ebenfalls abspülen und vierteln. Die Zucchini-Spaghetti in Schüsseln verteilen und mit dem Pesto vermischen. Mit Tomaten und Chiliflocken nach Bedarf genießen. Guten Appetit!

Markiert: