Wer sagt, dass Veganer*innen bei Grillpartys den Kürzeren ziehen? Klar, das traditionelle Grillmenü ist eher von Fleisch geprägt. Allerdings müssen sich vegane Gäste nicht nur mit gegrilltem Gemüse zufrieden geben. Zum Glück gibt es da unser veganes Pulled Pork aus Pilzen, das ein Anwärter zum neuen BBQ-Liebling werden könnte. Auch für Nicht-Veganer*innen!

Es gibt einige Gründe, die für das selbst gemachte vegane Pulled Pork sprechen. Da gäbe es zum Beispiel die wesentlich kürzere Zubereitungszeit. Ein klassisches Pulled Pork aus Schweinefleisch kann eben schon mal gerne bis zu 20 Stunden in Anspruch nehmen. Die vegane Variante hingegen braucht nicht länger als maximal 40 Minuten – je nachdem, wie schnell du mit dem Pullen bist. Zudem ist es einfach wesentlich unkomplizierter und es musste kein Tier dafür leiden. Uuuund: Im Gegensatz zum Fertigprodukt aus dem Supermarkt verwenden wir keine mit Zusatzstoffen vollgepackten Alternativen, sondern wissen ganz genau, was drin ist. Case closed!

Das vegane Pulled Pork kannst du dann je nach Wunsch mit deinen Lieblingen servieren: entweder – wie auf dem Bild – als Burger, mit einem Coleslaw, in Tacos,… Weitere vegane Leckereien für dein Grillmenü gefällig? Guck mal hier:

Psst: Das Geheimnis für das vegane Pulled Pork liegt natürlich in den Gewürzen und der BBQ-Sauce. Das ist schon die halbe Miete, damit es überhaupt so nah an das Original kommt. Übrigens haben wir ein Rezept für vegane BBQ-Sauce, die du vorab schon mal vorbereiten kannst. Viel Spaß beim Nachmachen!

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 5 min Zubereitungszeit 25 min Gesamtzeit 30 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Unser Pulled Pork aus Pilzen steht dem Original in Nichts nach und ist mit 40 Minuten sogar schneller zubereitet. Los geht's!

Zutaten für ca. 200-300 g veganes Pulled Pork:

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Kräuterseitlinge putzen. Mit zwei Gabeln die Pilze pullen: Die eine Gabel weiter oben setzen und mit der anderen Gabel entlang des Pilzes die Streifen ziehen. Die Streifen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

  2. Die Streifen mit 1 EL Olivenöl, Paprikapulver, Salz, Cayennepfeffer und Knoblauch würzen und gut vermischen. Für 20 Minuten backen oder sobald die Streifen an den Enden leicht geröstet aussehen.

  3. In einer Pfanne bei mittel-hoher Hitze den anderen EL Olivenöl erhitzen. Die gebackenen Pilze in die Pfanne geben und mit der BBQ-Sauce anbraten. Für 3-5 Minuten, bis die Masse dick ist. Je nach Belieben z.B. mit Burger Buns servieren.

Markiert: