Wraps mit Lachs und Meerrettich

Ein Holzbrett auf einem Holz-Untergrund, auf dem Wraps mit Lachs und Meerrettich liegen. Drumherum ein paar Rucolablätter. Alles in der Draufsicht.
pinit

Mittags fällt es vielen schwer, sich vom PC oder der Arbeitsstelle loszureißen und sich einen Moment Zeit zu nehmen. Leider bleibt man oftmals einfach vorm Bildschirm sitzen und schiebt sich schnell ein Brötchen oder Fertigkost in den Mund. Dabei ist eine kleine Pause wichtig, um danach frisch und gestärkt ans Werk zu gehen und am Nachmittag mit neuer Energie zu arbeiten.

Deshalb unser Tipp: einfach selbst in die Küche stellen und auf gekaufte Snacks verzichten. Denn die kurze Küchen-Action bringt nicht nur ein leckeres Mittagessen hervor, sie lenkt deine Gedanken auch mal in andere Bahnen. Beschäftigt dich jobmäßig also gerade etwas, hilft der kleine Ausflug an den Herd beim Abschalten. Versuch’s doch zunächst mal mit unseren Wraps mit Lachs und Meerrettich. Den Teig für die Wraps kannst du gern schon am Vorabend vorbereiten, dann sparst du sogar ein paar Minuten in der Zubereitung.


Salate, Wraps, Sandwiches – die Liste an Mittagsmöglichkeiten ist lang. Wenn du wirklich lieber selbst kreativ werden möchtest, anstatt fürs Lunch ins Restaurant oder den Supermarkt zu laufen, schau dir mal diese Ideen an:

Oder haben dich die Wraps mit Lachs und Meerrettich vor allem wegen des Fisches begeistert? Vielleicht schmecken dir dann auch unser Pannfisch mit Bratkartoffeln oder dieses gebackene Lachsfilet mit Fenchel.

Wraps mit Lachs und Meerrettich

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Schmecken super zur Mittagspause, aber auch abends zum Dinner: Wraps mit Lachs und Meerrettich.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst den Teig für die Wraps zubereiten:  dafür Mehl in eine Schüssel sieben, dann mit Milch, Eiern und etwas Salz verrühren und 10 Minuten quellen lassen.

  2. In der Zwischenzeit den Salat waschen und trocken schleudern. Die Paprika waschen, Kerngehäuse entfernen und Fruchtfleisch in dünne Streifen schneiden. Lachs trocken tupfen und ebenfalls in feine Streifen schneiden.

  3. Die Zitrone auspressen. Crème fraîche mit Meerrettich vermengen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

  4. Nun Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und aus dem Teig vier Wraps backen. Diese abkühlen lassen und dann gleichmäßig mit der Creme bestreichen. Salat, Paprika und Lachs darauf verteilen, eine Seite einschlagen und die Wraps dann einrollen. Mit einem Messer halbieren und verzehren.

Markiert: