Yaki Udon

Yaki Udon mit Lauch und Sesam auf weißem Teller. Rechts Essstäbchen. Links ein Becher mit heller Flüssigkeit. Aufnahme aus der Vogelperspektive.
pinit

Dieses Nudelrezept ist mein absoluter Favorit. Das meine ich ehrlich. Ich liebe Nudelgerichte aller Art. Sie gehören zu den Gerichten, die ich praktisch jeden Tag essen kann. Und wenn es mal schnell gehen soll, gibt es für mich neben Aglio Olio nur ein Essen, das infrage kommt. Yaki Udon. Japans Antwort auf Spaghetti mit Tomatensauce in verschiedenen Formen. Beides darf und muss sein, aber wenn ich mich entscheiden muss… verdammt, ich liebe einfach japanisches Essen. Please don’t judge.

Yako Udon: Ein Gericht mit vielen Gesichtern

Dieses Rezept ist meine Interpretation des Originals, wobei es, wie so oft, nirgendwo gleich schmeckt. Auch die Zutaten variieren quasi von Küche zu Küche. Jedoch gilt es, ein paar Dinge zu beachten. Etwa ist die Zutaten-Zusammenstellung kein willkürlicher Akt, wenn auch gewisse Freiheiten herrschen. Einzig die Sauce, sie muss sitzen. Um den echten Geschmack von Yaki Udon zu erreichen, müssen ein paar Regeln beachtet werden, die ich dir gerne zeigen werde.

Yaki Udon und was noch?

Lust auf weitere Gerichte aus Fernost? Nicht nur die japanische Küche hat Nudelgerichte zu bieten, die du probieren musst. Schau mal:

Es würde mich freuen, wenn ich dich überzeugen konnte, meine Yaki Udon zu probieren. Sie sind der Hammer, aber es wird mich nicht umwerfen, wenn du lieber Betsys traumhafte Spaghetti alla putanesca oder Robins über jeden Zweifel erhabene ultimative Pasta mit Tomatensauce probieren möchtest. Da kann ich nicht böse sein, weil das auch einfach geil ist. Aber hey, ich liebe meine Yaki Udon.

Peace!

Yaki Udon

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 25 min Gesamtzeit 25 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Das ist mein Lieblingsrezept für Yaki Udon. Wenn ich genau ein Nudelgericht mit auf eine Insel nehmen dürfte, müsste ich keine Sekunde überlegen. Ich hoffe, du probierst es mal: meine Yaki Udon.

Zutaten

Zubereitung

  1. Das Gemüse in dünne Streifen schneiden. Den Knoblauch hacken. Die Flüssigkeiten vermischen und beiseite stellen. 

  2. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hack mit dem Knoblauch sowie etwas Pfeffer und Salz anbraten. Aus der Pfanne nehmen. Die Udon Nudeln unter heißem Wasser abspülen. Das Gemüse in der Pfanne anschwitzen. Nudeln und Hackfleisch dazugeben und mit der Flüssigkeit ablöschen. Aufkochen und köcheln lassen, bis das Wasser verkocht ist. Mit Chili und Sesam garnieren.