Causa Limeña – Peruanisches Kartoffelgericht

Probiere dich doch mal an der peruanischen Nationalküche aus. Denn sie hat noch viel mehr zu bieten als Empanadas oder Ceviche.

Zwei Portionen Causa limena auf einem Holzbrett mit Blüten und Gemüse drum herum auf einem Holztisch.
Causa Limena ist ein peruanisches Nationalgericht und ist nicht ohne Grund so beliebt. Finde raus, warum! © Shutterstock/ Rafael Trafaniuc

Causa Limeña oder Causa rellena, in der Regel aber einfach nur Causa, ist ein traditionelles und unfassbar leckeres Kartoffelgericht aus Peru. Und ganz nebenbei sieht es auch einfach toll aus. Um zu beschreiben, was es denn letztendlich ist, würde ich sagen: eine Art gefüllter Kartoffelbrei. Man könnte auch von einem Schichtsalat sprechen. Dabei schichtest du eine fein gewürzte Masse (in unserem Fall ein Thunfisch-Salat), zwischen Kartoffelstampf. Ich habe auch schon eingerolltes Causa gegessen, aber bevorzuge die Anrichteweise im Ring, weil ich finde, dass es schöner aussieht.

Das ursprüngliche Arme-Leute-Essen, welches in Italien unter die Cucina povera fallen würde, wird heute sehr gerne zu festlichen Anlässen serviert. In der Regel ist es auf der Vorspeisenseite von Buffets zu finden und wird dementsprechend kalt serviert. Wenn du es aber frisch zubereitest, ist es noch lauwarm, was mir persönlich noch ein bisschen besser mundet. Neben Ceviche und peruanischem Hühnchen gesellt sich somit noch ein weiterer Klassiker Perus in unsere Reihen.

Du kannst deine Causa Limeña auch nach Gusto gestalten. In unserem Causa haben wir eine Avocadocreme und ein Thunfisch-Salat mit Mayonnaise in der Mitte. Sehr häufig wird Causa aber auch mit gegartem und gezupftem Hähnchen serviert. Für eine vegetarische Version sind Pilze empfehlenswert. Anstelle von normalen Kartoffeln gibt es auch Variationen mit Süßkartoffel, Paprikapüree sowie Einfärbungen mit Spinatsaft und Chilipaste ( z. B. Ají amarillo). So kannst du Farbe ins Spiel bringen und deinen Kartoffelstampf variieren – ein absoluter Hingucker!

Bevor es nun zum Rezept geht, hier noch andere Gerichte mit Kartoffeln, die auch zu überzeugen wissen:

Causa Limeña – Peruanisches Kartoffelgericht

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 30 min Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 50 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Causa Limena ist ein peruanisches Nationalgericht und nicht ohne Grund so beliebt. Finde heraus, warum!

Zutaten

Für die Kartoffelmasse

Für den Thunfisch-Salat

Für die Avocadocreme

Zubereitung

Die Kartoffelmasse zubereiten

  1. Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen. Anschließend etwas ausdampfen lassen und dann durch ein feines Sieb pressen. Knoblauch abziehen und fein würfeln. Paprika waschen, entkernen und in Spalten schneiden. In einer Pfanne Paprika mit etwas Öl anrösten, Knoblauch zugeben und wenige Minuten dünsten. 

  2. Knoblauch und Paprika mit dem Stabmixer pürieren und unter die gegarten Kartoffeln heben. Optional mit Ají amarillo abschmecken. Das gibt den Extra-Kick, die gelbe Farbe und den authentischen Geschmack, ist aber leider nur online erhältlich. Alles mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken. 

Den Thunfisch-Salat zubereiten

  1. Thunfisch in einem Sieb abtropfen lassen. Zwiebel abziehen und fein würfeln. Stangensellerie gründlich waschen und fein würfeln. Lauchzwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden und dann feinhacken.

  2. Koriander waschen, trockenschütteln, Blättchen abzupfen und hacken. Limetten gründlich waschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Alle Zutaten nun miteinander in einer großen Schüssel vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Für die Dekoration noch ein Ei kochen. Anschließend abschrecken, pellen und vierteln. Auch 4 Oliven und 4 Blätter Petersilie bereit legen.

Die Avocadocreme zubereiten

  1. Die Avocados von der Schale befreien und entkernen. Das Fruchtfleisch mit dem Limettensaft und Honig glattmixen und anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

  2. Nun je nach Belieben Kartoffelmasse, Thunfisch-Salat oder Avocadocreme in einem Anrichtering schichten und mit der Dekoration garnieren. Viel Vergnügen!

Markiert: