Geht’s dir wie mir? Du bekommst jedes Jahr mindestens eins dieser Drei-Sorten-Ferrero Kästchen geschenkt und hast keine Ahnung, wie du diese Mon Chéri loswirst? Ich kenne kaum jemanden, der sie wirklich gerne mag. Alkohol und Schokolade passt für mich nicht zusammen. Das geht sogar so weit, dass ich zu Rotwein keine Schokolade esse. Auch wenn es fancy sein soll und viele mir entschieden widersprechen, kann ich mich dafür nicht begeistern. Doch nach langem Überlegen habe ich einen Ausweg aus diesem Dilemma gefunden: Mon Chéri Fondue. Dieses Rezept ist für alle, die Mon Chéri und allgemein Pralinen mit Alkohol nicht mögen. Aber auch für Fans der kleinen gefüllten Schoko-Shots, denn sie werden dieses Fondue lieben. Bei der Recherche zu diesem Rezept ist mir übrigens klar geworden, dass Mon Chéri vegan sind? Wusstest du das? Lass die Sahne aus dem Rezept weg und nimm stattdessen einen Schuss Mandelmilch und bei der Schokolade bleibst du vegan.

Wie kommt man auf Mon Chéri Fondue? Oder Mon Cherie Fondue?

Die Idee ist relativ einfach. Ich kann Essen schlicht nicht wegwerfen, auch dann nicht, wenn es mir nicht schmeckt. Dann versuche ich wie ein braver Foodie alles, um irgendetwas Brauchbares daraus zu zaubern. Ursprünglich wollte ich nur den riesigen Weihnachtsmann für einen Brownie schmelzen, als ich die unberührten, ignorierten und nach meinem Ermessen hässlichen Pralinen in der Dekoschale liegen sah. Niemand hatte sich erbarmt und ich glaubte nicht mehr dran. Also warf ich in einem Moment des Wahnsinns sämtliche Pralinen, Schokoplättchen und was sonst noch rumlag mit ins Wasserbad. Eine angebrochene Flasche Cointreau blickte mich von der Anrichte aus an und da kam mir die Idee. Also noch einen Schuss Sahne dazu, Cointreau und was an Obst da war. Ich glaube es waren Birnen und Äpfel. „Hey, das ist lecker“ schoss es mir in den Kopf und da ich sau viel davon hatte, brachte ich meinem damaligen Nachbarn was runter. Der isst auch Mon Chéri und er war begeistert. Das Mon Chéri Fondue war geboren.

Mehr Fondue-Ideen gefällig?

Das Fondue-Prinzip ist an sich ja schon nice, aber immer nur Käse und Brot oder pure Schoki und Obst ist auf Dauer den meisten zu lame. Also haben wir ein paar abgefahrene Fondues gesammelt. Schau sie dir an:

Zu Fondue passt natürlich trotzdem neben Gemüse, Tofu und Fleisch auch Brot. Zum veganen Fondue empfehle ich dir Franzis Khoubiz, zu Käse natürlich Baguette. Ansonsten lass dir keine Grenzen setzen, die nerven nur. Und weil wir vorher keine Zeit mehr hatten, machst du dir das Mon Chéri Fondue am Neujahrstag mit den Resten deiner Freunde!

Peace!

Mon Chéri Fondue

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Mon Chéri Fondue ist meiner Meinung nach der einzig sinnvolle Weg, Mon Chéri zu verarbeiten. Und für alle, die die kleinen beschwipsten Pralinen mögen, ist dieses Fondue sowieso eine Offenbarung. 

Zutaten

Zubereitung

  1. Ein Wasserbad auf 70 Grad vorbereiten. Die Mon Chéri im Ganzen in einer Schale auf das Wasserbad setzen. Die Schokolade hacken und dazu geben. Alles unter gelegentlichem Rühren schmelzen.

  2. Hitze abdrehen, aber Schüssel im Wasserbad stehen lassen. Sahne und Cointreau unterrühren. Ein Stövchen entsprechender Größe vorbereiten. Das Fondue homogen rühren. In eine geeignete Fondue-Schale füllen und auf das Stövchen stellen.  

  3. Das Obst nach Wunsch in Stücke schneiden. Beim Obst kannst du dich frei entscheiden, worauf du Lust hast. Serviere es gewürfelt auf einer großen Schale, sodass es alle gut erreichen können. Als Gimmick bekommen alle eine kleine Portion Marshmallows.