Protein-Pizza aus Blumenkohl: leckeres Low-Carb Vergnügen

Protein-Pizza aus Blumenkohl auf Holzbrett garniert mit Rucola
pinit

Wer bei Low Carb immer direkt an Fleischgerichte denkt, liegt falsch: Diese Protein-Pizza aus Blumenkohl besteht nur aus Gemüse und natürlich ganz viel Käse. Weil im Boden auf Mehl verzichtet wird, ist sie hervorragend für Menschen mit Glutenintoleranz geeignet.

Übrigens: Wenn du auf dem Markt ein bisschen mehr Blumenkohl gekauft hast, kannst du das weiße Gemüse auch einfach einfrieren. Aber aufgepasst: Am besten blanchierst du die Röschen vorher noch schnell. Einfach für drei Minuten in kochendes Wasser geben und dann in Eiswasser abschrecken. Danach musst du den Kohl nur noch in deine Gefriertruhe geben und kannst ihn für dein nächstes Gericht direkt weiter verwenden. Wie wäre es zum Beispiel mit diesen Burgern mit Blumenkohl-Buns?

Lust auf noch mehr Pizza? Dann kannst du mal diese Trend-Pizza in Pink probieren. Und falls das noch nicht reicht, können wir Abhilfe schaffen:

Dann heiz‘ doch schon mal den Ofen vor!

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 50 min Gesamtzeit 50 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Manchmal muss es einfach eine Pizza sein. Aber warum nicht einfach mal auf das Mehl verzichten? Diese Variante aus Blumenkohl könnte unser neues Lieblings-Fast-Food werden.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. In der Zwischenzeit den Blumenkohl putzen und reiben oder ganz fein hacken.  

  2. Auf einem Blech mit Backpapier die Blumenkohlraspeln verteilen und für etwa zehn Minuten in den Ofen geben. 

  3. Während der Blumenkohl röstet und dann abkühlt, die Zwiebel schälen und klein hacken. Die Karotte abspülen und in Streifen reiben.

  4. Nun 100 Gramm vom Gouda mit den Eiern, Salz und Pfeffer verquirlen, dann die Blumenkohlstückchen unterheben. Alles auf einem weiteren Blech mit Backpapier zu zwei Kreisen, den Pizzaböden, verstreichen und etwa 15 Minuten ausbacken. 

  5. Nach der Backzeit die Pizzen herausnehmen und mit den passierten Tomaten bestreichen. Die Karottenraspeln und Zwiebelstücken dazugeben, dann alles mit dem restlichem Käse bestreuen. 

  6. Die Pizzen abschließend für zehn Minuten in den Ofen geben, währenddessen den Rucola abspülen und nach der Backzeit darüber verteilen. Guten Appetit!