Glühwein mit Portwein und Sahne

Zwei Gläser mit Rahmglühwein mit Portwein stehen in einem weihnachtlichen Setting aus Tannengrün, Baumschmuck und weihnachtlichen Zutaten.
pinit

Er ist der Klassiker auf jedem Weihnachtsmarkt und wird genauso gern auch zu Hause getrunken: Glühwein. Eine Adventszeit ohne den heißen Wein ist kaum vorstellbar, die Supermärkte sind voll mit Flaschen, in denen bereits fertige Mischungen verkauft werden. Wir wären aber nicht EAT CLUB, wenn wir nicht dafür plädieren würden, den Kult-Drink selbst zu machen. Und zwar nicht so, wie du ihn bisher kennst, sondern heute mal als Glühwein mit Portwein und Sahne.

Das klingt nicht nur richtig lecker, das ist es auch! Zugegeben, alle, denen normaler Glühwein zu zuckrig daherkommt, werden bei dieser Variante wahrscheinlich skeptisch die Stirn in Falten legen. Immerhin kommt hier zum weißen Wein auch noch Port dazu. Das ist ein süßer Dessertwein aus Portugal, der diesem Rezept ganz schön einheizt. Aber auch fruchtige Noten spielen beim Glühwein mit Portwein und Sahne eine Rolle, genauso wie beliebte Weihnachtsgewürze wie Zimt und Anis.

Gute Nachricht: Wir haben noch eine ganze Reihe Ideen, wie du Glühwein mal etwas anders zubereiten kannst. Wie wär’s mit einer dieser Kreationen?

Wer in diesem Jahr keine Lust auf Weihnachtsmarkt hat – zu voll, zu teuer, zu kalt –, der holt sich das Gefühl einfach in die eigenen vier Wände. Natürlich darf dann der Glühwein mit Portwein und Sahne nicht fehlen. Dazu gesellen sich gebrannte Nüsse, Bratäpfel und Christstollen. Typische Leckereien vom Adventsmarkt eben. Wir sagen guten Appetit und schöne Weihnachten!

Glühwein mit Portwein und Sahne

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 25 min Gesamtzeit 25 Min. Portionen: 6 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Dieser Glühwein ist die etwas andere Art, den beliebten Weihnachtsdrink zu servieren. Und zwar mit süßem Portwein und Sahne. Schmeckt herrlich!

Zutaten

Zubereitung

  1. Als erstes 150 g Zucker in einem Topf karamellisieren lassen und anschließend mit dem Portwein ablöschen. Beides zum köcheln bringen.

  2. Währenddessen die Stärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und zum Portwein geben. Weißwein aufgießen, Topfinhalt erwärmen. Achtung: Das Gemisch sollte jetzt nicht mehr kochen.

  3. Orange und Zitrone heiß abwaschen, trocknen und die Schale abreiben. Die Früchte in Scheiben schneiden. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Abrieb und Mark zusammen mit den Gewürzen und einigen Obstscheiben ebenfalls zum Glühwein geben. 

  4. Den Glühwein etwa 10 Minuten auf der warmen Herdplatte ziehen lassen. Anschließend die Zimtstange und Anis entfernen, Sahne unterrühren und dann noch heiß servieren.