Tarte au Citron leicht gemacht: Französische Pâtisserie

Du bist auf der Suche nach einem süßen französischen Klassiker? Dann ist die saftige Tarte au Citron genau das Richtige. 

angeschnittene Tarte au Citron in Backpapier und Backform auf holzigem Untergrund
Du bist auf der Suche nach einem süßen französischen Klassiker? Dann ist die saftige Tarte au Citron genau das Richtige.  © Getty Images / Sonja Filitz

Mit dieser köstlichen Tarte au Citron holen wir uns den Geschmack Frankreichs nach Hause. Dafür musst du noch nicht einmal in eine Konditorei oder Pâtisserie gehen. Nur wenige Zutaten genügen, um diese tolle Zitronentarte auf den Tisch zu zaubern. Wenn man sie einmal gemacht hat, dann möchte man sie immer wieder backen. So lecker!

Wusstest du, dass in den USA die Zitronentarte, dort „Lemon Pie“ genannt, das beliebteste Dessert ist? In Frankreich gehört die Tarte au Citron immerhin zu den Top 3 der begehrtesten Nachspeisen mit einer langen Tradition, die weit ins Mittelalter zurück reicht.

Zwar sind sich Historiker nicht einig über die Entstehung dieser Tarte. Aber vermutlich hat jemand einen Zitronenpudding in einen Teig gefüllt und schon waren die Anfänge der Tarte au Citron gelegt. Die nötigen Zutaten für die Füllung gab es bereits seit dem Mittelalter: Zitronen, Zucker und Eier. Denn seit dem 13. Jahrhundert wurden auch in Europa Zitronen angebaut.

Wenn du noch weitere französische Süßspeisen ausprobieren möchtest, dann schau dir mal unser Rezept für fluffige Madeleines mit Honig oder für selbst gemachte Apfel-Beignets an. Bist du auf der Suche nach etwas französischem Herzhaften, dann kannst du dir auch unsere Rezepte für diese Köstlichkeiten anschauen und nachkochen:

Tarte au Citron leicht gemacht: Französische Pâtisserie

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 40 min Ruhezeit 90 min Gesamtzeit 2 hrs 20 Min. Portionen: 10 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Du bist auf der Suche nach einem französischen süßen Klassiker? Dann ist die saftige Tarte au Citron genau das Richtige. Sie ist eine tolle Nachspeise oder Begleiterin zum Nachmittagstee und mit nur wenigen Zutaten vorbereitet.

Zutaten

Für den Teig:

Für die Zitronen-Füllung:

Zubereitung

  1. Für den Teig Butter in Stückchen, Puderzucker und eine Prise Salz cremig rühren. Nun ein Ei unterrühren. Dann kannst du das Mehl darüber sieben und alles verkneten. In Frischhaltefolie circa eine Stunde kalt stellen.

  2. Nachdem der Teig geruht hat, ihn auf bemehlter Arbeitsfläche rund (ca. 30 cm ø) ausrollen. In eine gefettete Tarteform legen und den Rand andrücken. Circa 30 Minuten erneut kalt stellen. Im nächsten Schritt den Teig mehrmals einstechen und mit Backpapier belegen. Nun die Hülsenfrüchte auf dem Backpapier platzieren und im heißen Ofen  circa zehn Minuten "blind backen". Herausnehmen, Backpapier samt Hülsenfrüchten entfernen.

  3. Für die Zitronenfüllung zunächst die Zitronen heiß waschen. Nun ein EL Schale abreiben und die Zitronen auspressen. Butter in einem kleinen Topf vorsichtig schmelzen. Zwei Eier, Eigelbe und Zucker cremig schlagen. Zitronenschale und -saft zugeben, Butter und Mandeln unterheben.

  4. Im letzten Schritt die fertige Masse für die Zitronentarte auf dem vorgebackenen Boden verteilen und circa weitere 30 Minuten backen. Vor dem Servieren kurz abkühlen lassen.