Ayurveda steht für die „Wissenschaft des Lebens“. Glaubt man diesem Ernährungsprinzip, kann das klassische Ingwerwasser tatsächlich beim Abnehmen helfen. Wie das funktioniert und wie du eine leckere Version mit Kräutern zubereitest, verraten wir dir hier.

Ingwerwasser: So sollst du von innen abnehmen

Die Reinigung von innen ist ein wichtiger Teil des beliebten Ayurveda-Programms. Die Entgiftung des Körpers gehört hier beim Abnehmen dazu. Eine ungesunde Ernährung soll nämlich dazu führen, dass dein Körper gesunde Nährstoffe weniger gut aufnehmen kann. Teils schädliche Abfallprodukte werden außerdem schlechter abgebaut. Da hierdurch auch dein Stoffwechsel beeinflusst wird, fällt das Abnehmen schwerer. Ayurveda, die Heilkunst aus Indien, soll deswegen dein Verdauungsfeuer namens Agni entfachen. Und genau hierbei kann Ingwerwasser helfen.

Ein Gleichgewicht ist in deinem Körper nur dann möglich, wenn Abfallprodukte richtig abgebaut werden. Erst dann kann dein Körper nämlich auch Fett abbauen, den Flüssigkeitshaushalt regulieren und mehr gute Darmbakterien bilden. Durch eine Ernährungsumstellung kannst du also einen langsamen und nachhaltigen Gewichtsverlust in Gang bringen, bei dem das Ingwerwasser dich unterstützt. Auch wenn du nicht abnehmen möchtest, ist die gesunde Wurzel eine tolle Ergänzung deines Ernährungsplans. Dank einer Vielzahl an Mineralien und Vitaminen gehört Ingwer zu den echten Superfoods.

So machst du leckeres Ingwerwasser mit Kräutern

Bereite dir dein Ingwerwasser am besten jeden Morgen zu und genieße es dann über den Tag verteilt.

Zutaten:

  • 1 l stilles Wasser
  • etwa 40 g Ingwer
  • ein paar Blätter Basilikum und Minze
  • 3 g Fenchelsamen (ganz)

Bringe das Wasser in einem Topf zum Kochen und lasse es ohne Deckel für zehn Minuten köcheln. Währenddessen schälst und schneidest du den Ingwer und gibst ihn zusammen mit Fenchel, Basilikum und Minze in das Wasser, wenn es nicht mehr kocht. Lasse den Tee für 15 Minuten abgedeckt ziehen und fülle ihn dann in eine Thermoskanne.

Ingwerwasser mit Zitrone in einer Glastasse auf einem dunklen Holztisch auf dem ein graues Geschirrtuch, eine ganze Zitrone, eine Ingwerwurzel und Honig stehen.
Der pure Geschmack von Ingwer ist dir zu intensiv? Dann füge etwas Zitrone hinzu. Credit: GettyImages/ Westend61

So integrierst du das Ayurveda-Getränk in deinen Alltag

Die erste Portion des Ingwerwasser solltest du schon morgens auf nüchternen Magen trinken. Da der Ingwer besser in kleinen Portionen wirkt, nimm aber immer nur etwa 100 Milliliter zu dir. Diese kannst du dann etwa alle 30 Minuten trinken. Damit deine Nieren besser arbeiten, solltest du beim Trinken am besten sitzen. Genieße die Portionen, indem du jeweils einen Schluck nimmst, durchatmest und erst dann wieder trinkst. Diesen Vorgang wiederholst du dann drei- oder viermal.

Um das Ingwerwasser den ganzen Tag warm zu halten, verwende eine isolierende Flasche. Hast du zwischendurch Durst, kannst du einfach warmen Tee oder warmes Wasser trinken. Damit der Ingwer richtig wirken kann, empfiehlt sich aber ein Verzicht auf süße Getränke, egal ob mit Zucker oder Süßstoff.

Die Regeln des Ayurveda

Zwar kann das Ingwerwasser dir beim Abnehmen helfen, natürlich ist es aber kein Wundermittel. Um eine nachhaltige Gewichtsabnehme zu erreichen, muss natürlich auch die Ernährung bewusst umgestaltet werden. Hierbei können dir acht wertvolle Ayurveda-Regeln helfen:

  1. Höre auf deinen Körper: Iss immer nur dann, wenn du auch wirklich Hunger hast. Du musst nicht essen, nur weil andere es gerade tun oder es Mittagszeit ist. Dein Körper hat seinen eigenen Rhythmus, nach dem du dich richten solltest.
  2. Kaue mit Geduld: Fast jeder isst zu schnell und kaut zu wenig. Dadurch schmeckst du dein Essen weniger und kannst es schlechter verdauen. Achte deshalb darauf, jeden Bissen mindestens zwanzig Mal zu kauen.
  3. Erlaube dir Pausen: Dein Körper verdaut Essen nur langsam. Du solltest deshalb keine Zwischenmahlzeiten zu dir nehmen und erst nach drei bis sechs Stunden wieder etwas essen. Nur so hat dein Körper genug Zeit für eine gründliche Verdauung.
  4. Nutze deine Energie: Zu unterschiedlichen Tageszeiten braucht dein Körper auch unterschiedlich viel Energie. Iss deine größte Mahlzeit deshalb am besten Mittags und nimm am Abend eher leichte Kost zu dir.
  5. Gefüllt durch die Pause: Die Essenpausen durchzuhalten kann ab und an schwierig sein. Damit dir diese Pausen leichter fallen, solltest du deinen Magen zu 50 Prozent mit Essen und zu 25 Prozent mit Flüssigkeit füllen. Hierfür eignet sich zum Beispiel das Ingwerwasser. Den Rest macht dein Magen dann von ganz allein.
  6. Das richtige Umfeld: Auch beim Essen solltest du auf ein geeignetes Umfeld achten. Setze dich immer hin und iss an einem ruhigen Ort, an dem du dich entspannen kannst.
  7. Tief durchatmen: Nach dem Essen solltest du nicht direkt wieder aufspringen. Bleibe noch für etwa zehn Minuten sitzen, damit dein Körper mit der Arbeit anfangen kann. Tiefes Durchatmen hilft bei der Versorgung der Zellen mit Sauerstoff.
  8. Ausgiebige Nachtruhe: Mindestens 12 Stunden solltest du deinem Körper zwischen Abendessen und Frühstück lassen. Nur dann kann dein Darm richtig zur Ruhe kommen.

Frisches Ingwerwasser kann dich also tatsächlich bei deiner Gewichtsabnahme unterstützen. Natürlich ist es aber kein Wundermittel und wirkliche Erfolge wirst du nur durch eine Ernährungsumstellung und ausreichend Bewegung erzielen. Die Regeln des Ayurveda helfen dir außerdem dabei, bewusster und strukturierter zu essen. Auch das kann ein wichtiger Unterstützer bei einer Diät sein.


Möchtest du dich gerne mehr mit einer gesunden Ernährung beschäftigen? Wir erklären dir gern, welche fünf Lebensmittel eine entgiftenden Wirkung auf deinen Körper haben.

Quelle: BILD der FRAU