Trends sind, was sie sind. Sie kommen, lösen einen Hype aus und verschwinden so schnell wieder, wie sie aufblitzten. Wenige Trends werden zum Standard, noch weniger überdauern die Generation, die sie erschaffen hat. Bei Food, oder in diesem Fall Cocktails, ist das Ganze noch schwerer abzusehen. Nur weil etwas von irgendeinem Social-Media-Sternchen und dessen Followern gepusht wird, heißt das nicht, dass es auch wirklich schmeckt. Lillet hatte seinen Hype schon.. und ich habe ihn geskippt. Was ich jedoch nicht mehr übergehen kann, ist ein Cocktail mit dem Kultgetränk: Lillet Gin Tonic… da darfst du sogar ’ne Gurkenscheibe reinschmeißen.

Gin-Cocktails werden immer kreativer

Dass Gin nicht nur in Gin Tonic seine Bestimmung findet, ist längst nichts Neues. Einige der größten Klassiker der Cocktail-Geschichte bauen auf Gin als Basis. Um dir einen Eindruck davon zu vermitteln, was du mit deinem Lieblingsgin alles machen kannst, zeige ich dir gerne eine Auswahl unserer Gin-Cocktails:

Cocktails wie den Lillet Gin Tonic zu Hause zu mixen, ist längst zu einem Hobby von vielen von uns geworden. Deswegen haben wir uns in unserer Kochschule auch ausgiebig mit dem Thema befasst. Welche Bar-Tools du für deine Hausbar brauchst, haben wir dort für dich zusammengefasst. Auch, was Gin eigentlich ist und was Botanicals mit deinem Gin machen, kannst du dort nachlesen.

Peace!

Aus zwei mach eins: Lillet Gin Tonic

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 5 min Gesamtzeit 5 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Sommer

Beschreibung

Der frischste Cocktail des Sommers? Lillet Gin Tonic ist ein heißer Kandidat.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst ein Weißweinglas zur Hälfte mit Eis füllen. Lillet, Gin und Sirup oder Agavendicksaft in das Glas geben und rühren, bis das Glas von außen beschlägt. Eine Gurkenscheibe und eine geschnittene Erdbeere in das Glas legen und langsam mit dem Tonic auffüllen.

Markiert: