Cremige Krabbensauce aus Spargelwasser

Ganz im Sinne von Geschmack und Nachhaltigkeit präsentieren wir dir heute diesen genialen Hack, mit dem du deine eigene Krabbensauce aus Spargelwasser herstellen kannst!

Dicke Krabbensauce aus Spargelwasser mit Dill und Zitrone, abgefüllt in ein kleines Dip-Glas auf einem Holzbrett serviert.
Wir lieben es, aus Altem Neues zu machen: So zum Beispiel diese himmlische Krabbensauce aus Spargelwasser! © Getty Images / Louno_M

Der Frühling und die Spargelsaison haben noch einiges an Überraschungen für dich zu bieten! So zum Beispiel unsere köstliche Krabbensauce aus Spargelwasser, die eine ausgefallene Alternative zur klassischen Sauce hollandaise ist.

Hast du dir dabei schonmal die Frage gestellt, woher der Name Sauce hollandaise eigentlich kommt? Und ob man die Spargelzeit auch mit veganen Gästen genießen kann? Mit unserem Rezept für vegane Sauce hollandaise ganz bestimmt!

Weiterdenken: Mit unserer Krabbensauce aus Spargelwasser

Beim Kochen von altbekannten Rezepten gibt es immer wieder ein paar schöne Hacks, diese abzuwandeln oder weiterzuentwickeln. Wir zeigen dir mit dieser Krabbensauce aus Spargelwasser, wie du nachhaltig kochen und gleichzeitig genießen kannst! Beim Einkauf selbst kannst du dir dabei auch durch die sogenannte „NoWaste“-App Unterstützung holen. Und bei uns, mit unseren raffinierten Ideen und Rezepten:

Denn das leckere Spargelwasser einfach wegzugießen wäre zu schade. Stattdessen verwenden wir die säuerlich-süßliche Note für diese geniale Kombination aus cremiger Konsistenz, frischem Dill und würziger Krabbe. Damit kannst du einige unserer Spargel-Rezepte aufpeppen und genießen. Oder du verwendest sie zum Beispiel auch als Aufstrich auf einem duftenden, selbst gebackenes Berliner Landbrot.

Und noch ein Tipp: Wenn du Heißhunger hast und es etwas schneller gehen soll, kannst du statt der selbst gemachten Mehlschwitze auch einfach zu einer sogenannten „Hellen Sauce“ aus dem Regal greifen. Lass diese dann mit mit dem übrigen Spargelwasser aufkochen und würz‘ die Sauce mit den süßlich-salzigen Krabben und dem frischen Dill. Fertig ist deine Krabbensauce aus Spargelwasser!

Cremige Krabbensauce aus Spargelwasser

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 35 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Frühling

Beschreibung

Diese cremige Krabbensauce aus Spargelwasser ist eine wunderbare Art, mit den Zutaten die du bereits hast, etwas Neues zu zaubern! 

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Spargel schälen und die Enden wie üblich entfernen. In einem großen Topf Wasser mit Zucker und Salz zum Sieden bringen und den Spargel darin für zehn Minuten kochen.

  2. In der Zeit in einem weiteren Topf die Butter schmelzen und dann das Mehl mit einem Schneebesen damit vermengen, bis es sich vollständig aufgelöst hat. Die cremige Mehlschwitze dann unter kräftigem Rühren mit der Milch aufgießen und bei hoher Hitze eindicken lassen. 

  3. Vom Spargelwasser jeweils in Kellen die Flüssigkeit zur Mehlschwitze hinzugeben und unter Rühren reduzieren lassen. Wenn der Spargel gar ist, diesen aus dem Spargelwasser nehmen und warm gehalten beiseite stellen. 

  4. Die Spargelsauce weiter mit Kellen vom Spargelwasser auffüllen. Währenddessen den Dill abbrausen, abtropfen und fein hacken. Die Krabben aus der Packung nehmen und ebenfalls mundgerecht klein hacken. Wenn das Spargelwasser vollständig mit der Spargelcreme vermengt wurde, beides zur Spargelcreme hinzugeben. 

  5. Die Spargelcreme mit Sahne, Pfeffer, Salz, Muskatnuss und Zitronensaft nach Geschmack würzen. Sollte die Spargelcreme dir zu flüssig sein, rühr einen Esslöffel Mehl oder einen halben Teelöffel Speisestärke mit etwas Milch oder Sahne an und geb' es zu der Spargelcreme.