Raffinierter Sauerkrautsalat mit Joghurt-Curry-Dressing

ein heller Teller mit Sauerkrautsalat, daneben liegt eine Gabel, auf der anderen Seite sieht man Knoblauchzehen, Salz und Schwarzbrot. Alles auf Holz.
pinit

Wenn du mal einen etwas anderen Salat servieren möchtest, dann haben wir die passende Idee für dich: Wie wäre es mit einem Sauerkrautsalat, den wir mit einem Joghurt-Curry-Dressing servieren? Klingt vielleicht zunächst etwas ungewöhnlich, aber zusammen mit einer dunklen Schwarzbrot-Stulle ist der Salat wirklich eine Kostprobe wert.

Für dieses Rezept haben wir bereits fertig gekochtes Sauerkraut benutzt. Wenn du viel Zeit hast und gern selbst kreativ wirst, kannst du das Kraut aber natürlich auch selbst zu Hause einkochen. Das ist gar nicht so schwer, du benötigst nur ein wenig Muskelkraft zum Schneiden des Kohls.

Und weil wir nicht genug bekommen von frischen Salaten, kommen hier gleich noch ein paar mehr Ideen für die beliebte Beilage: Unser Salat mit Hähnchen, Orangen und Chili-Dressing heizt dir ordentlich ein! Eine Spur milder fährst du mit diesem Linsensalat mit Feta und roter Bete. Wenn du es lieber süß magst, könnte dir ein Melonensalat gefallen. Und es gibt noch mehr:

Raffinierter Sauerkrautsalat mit Joghurt-Curry-Dressing

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 15 min Gesamtzeit 15 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Hast du schon mal einen Sauerkrautsalat probiert? Mit Curry verfeinert ergibt sich im Handumdrehen der etwas andere Beilagensalat.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden.  Paprika waschen, halbieren und von Strunk und Kernen befreien. Das Fruchtfleisch in dünne Streifen schneiden. Die Orangen schälen und filetieren.

  2. Joghurt mit Salz, Pfeffer und Curry würzen und mit Sauerkraut, Zwiebeln, Paprika und Orangen verrühren. Dann den Salat mit ein paar Scheiben Schwarzbrot servieren.