In der türkischen und arabischen Küche werden viele Gerichte mit Teigwaren kombiniert. Ob süß oder herzhaft spielt dabei keine Rolle. Wichtig ist jedoch, dass man für das entsprechende Rezept die passende Teigware nimmt. Möchtest du also süße Backwaren zubereiten, empfehlen wir dir den Filoteig. Er ist deutlich dünner als der Yufkateig, der hingegen eher für herzhafte Rezepte wie zum Beispiel Börek verwendet wird.

Darauf sollte unbedingt geachtet werden:

Damit dein Filoteig ein voller Erfolg wird, ist es besonders wichtig, die richtigen Zutaten zu wählen. Bereits kleine Abweichungen können die Konsistenz beeinflussen und das Ergebnis ruinieren. Da Filoteig nur aus wenigen Zutaten besteht, haben wir die wichtigsten Tipps für dich zusammen gefasst:

  • Das richtige Mehl ist bereits die halbe Miete. Auch wenn Vollkornmehl als gesundes Mehl gilt, ist es leider nicht ideal für den Teig. Wir empfehlen dir Weißmehl, damit der Teig schön glatt und dünn wird, ohne zu reißen. Am besten verwendest du Weizenmehl Typ 550.
  • Damit der Teig nicht zu trocken ist, spielt Öl eine wichtige Rolle. Wie so oft, wird in der orientalischen Küche viel mit Olivenöl gearbeitet. Auch für den Filoteig ist das eine alt bewehrte Geheimzutat.
  • Wie in jeder guten Speise lässt sich über eine Prise Salz nicht hinwegsehen. Wir empfehlen, besonders fein gemahlenes Salz zu verwenden. So kann es im Teig gut aufgenommen werden und bleibt nicht als zu große Salzkörner bestehen.
Credit: Getty Images/ Adam Gault

Bereit für das Rezept?

Da du nun bestens auf den Filoteig vorbereitet bist, soll dir das Rezept natürlich nicht vorenthalten werden. Wir verraten dir, wie du mit nur vier Zutaten einen einwandfreien Filoteig zauberst.

Zutaten für einen Filoteig:

  • 500 g Weizenmehl Typ 550
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml Wasser (still)

Zubereitung:

  1. Zunächst das Weizenmehl, Olivenöl und Salz miteinander vermischen. Unter kneten nach und nach das Wasser hinzugeben.
  2. Die Masse mehrere Minuten zu einem glatten Teig kneten.
  3. Anschließend zu einer großen Kugel formen und mit zusätzlichem Öl bestreichen. Den Teig für 30 Minuten ruhen lassen.
  4. Danach zu einen hauchdünnen Teig ausrollen und je nach Belieben in Stücke schneiden.

Schon Ideen was du mit dem frischen Filoteig zubereiten möchtest? Neben Baklava gibt es noch eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Wie zum Beispiel unsere kleinen Wunderpäckchen: Heidelbeer-Frischkäse-Törtchen mit Filoteig. Diese Kombination aus fruchtig und cremig ist einfach unschlagbar.