Ägyptisches Streetfood: Koshari aus Nudeln, Kichererbsen und Linsen

In Schälchen auf die Faust, so bekommst Koshari in Ägypten serviert. Wir zeigen dir das Streetfood aus Reis, Kichererbsen und Toppings!

Koshari ägyptisches Streetfood auf grauem Teller und dunklem Untergrund. Danebem Pfeffermühle, Pfefferkörner und Küchenutensilien. Unten geröstete Chili. Draufsicht.
Streetfood aus Ägypten? Das ist Koshari! Kichererbsen, Reis, Linsen und Nudeln, getoppt von einer sauren Tomatensauce und Schmorzwiebeln mit der typischen Würze. © shutterstock / hussein farar

Ein Kumpel aus Ägypten, den ich während meines Studiums kennenlernen durfte, servierte irgendwann mal auf einer WG-Party so einen riesigen Topf mit Nudeln, Kichererbsen und Linsen drin. Daneben stand ein weiterer Topf mit einer sauren Tomatensauce, deren Duft die ganze Küche einnahm. Ich konnte mir keinen rechten Reim darauf machen, kam aber auch zu spät zur Party vom Vorglühen und hatte deswegen wenig Appetit. Morgens allerdings überkam mich die Lust und ich schöpfte mir aus beiden Töpfen eine Portion auf den Teller. Koshari! So heißt das Gericht, wie ich erst vor Kurzem (also Jahre später) auf der Suche nach ägyptischem Streetfood erfahren habe. Kumpel angerufen, Rezept abgestaubt, Koshari Rezept for the win!

Wir haben Streetfood aus der ganzen Welt

Egal, ob wie bei Koshari Nordafrika, Japan oder USA, wir sammeln die beliebtesten und kuriosesten Streetfood-Rezept aus aller Welt. Schau dich gerne an unseren Streetfood-Ständen um und hol dir deine Portion. Da gibt’s sowas:

In Koshari spielen Kichererbsen eine Hauptrolle. Hier kannst du sehen, was wir alles damit anstellen. Wie du am besten mit ihnen umgehst, erklärt dir die gute Betsy. Da wir Dosen verwenden, beantwortet Franzi natürlich auch die Frage, ob du das dann alles waschen musst. Steht alles in unserer Kochschule. Gönn dir nen Blick.

Peace!

Ägyptisches Streetfood: Koshari aus Nudeln, Kichererbsen und Linsen

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 60 min Gesamtzeit 1 hr Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Koshari bekommt man vor allem in den großen Städten Ägyptens auf die Faust in praktischen Schälchen. 

Zutaten

Für die Basis

Für die Sauce und die Gewürzmischung

Für die Schmorzwiebeln

Zubereitung

Die einzelnen Komponenten zubereiten

  1. Zunächst den Reis waschen und nach Packungsanleitung bissfest kochen. Genauso mit den Fadennudeln verfahren. Alles beiseite stellen. 

  2. Linsen und Kichererbsen abschütten und abwaschen (wegen der Stärke). Gemeinsam mit dem Reis, den Nudeln und einer Prise Salz in einem Topf mischen und auf kleiner Stufe stehen lassen. Immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt.

  3. Für die saure Tomatensauce Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch schneiden und im Öl glasig anbraten.

  4. Mit Zitronensaft und Essig ablöschen und aufkochen, bis der Essig fast verkocht ist. Dann eine Prise Zucker und das Tomatenmark zur Masse geben und verrühren. 

  5. Die Passata oder passierten Tomaten in den Topf geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Auf kleiner Stufe die Sauce 30 Minuten köcheln, bis sie schön sämig wird.

  6. Währenddessen das Gewürz zubereiten. Dafür alle Gewürze gut mit einander vermischen und in eine Schale füllen. 

  7. Für die Schmorzwiebeln Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und in einer Schale mit Kichererbsenmehl vermengen.

  8. Die Zwiebeln 5-7 Minuten braten, bis sie leicht gebräunt sind. Honig, Pfeffer und Salz hinzugeben. Auf kleiner Stufe bis zum Anrichten auf dem Herd lassen.

Das Anrichten deines Koshari

  1. Auf einem Teller die Basis verteilen und mit einer Prise des Gewürzes bestreuen. Darauf eine kleine Kelle Sauce geben und ebenfalls etwas Gewürz darüber streuen. Zum Schluss die Schmorzwiebeln und erneut mit dem Gewürz garnieren. Die übrig gebliebene Gewürzmischung mit auf den Tisch stellen zum Nachwürzen.