Tut gut und schmeckt gut: Ramensoup mit Pilz-Dashi und Ei

Ramen ist durch den unglaublich leckeren umami-reichen Geschmack ein echter Renner. Probiere mal die Ramensoup mit Pilz-Dashi und Ei!

Eine Ramensoup mit Pilz-Dashi und Ei in einer weißen Schüssel vor einem blauen Hintergrund. Auf der Schüssel liegen Stäbchen.
Ramen oder ラーメン: eine japanische Nudelsuppe zum verlieben. © EAT CLUB / Isabell Triemer

Ob warmes oder kühleres Wetter, eine schmackhafte Ramensuppe geht einfach immer. Dieses Rezept für eine Ramensoup mit Pilz-Dashi und Ei versorgt dich mit wertvollen Nährstoffen. Ein wahres Wohlfühlgericht!

Wusstest du, dass es für den Körper am besten ist, an heißen Tagen warme Speisen zu essen? Da der Körper Energie verbraucht um sehr kaltes oder sehr heißes Essen zu verdauen, spart er umso mehr Energie, wenn du ihn mit warmen Speisen versorgst. An kalten Tagen wärmt dich die Ramensoup mit Pilz-Dashi und Ei von innen uns sorgt für das optimale Wohlfühlgefühl. Du fragst dich, was Dashi ist? Dashi ist eine traditionelle japanische Brühe, die oft als Basis für Suppen, Saucen und anderen Gerichten verwendet wird. Traditionell wird sie aus Wasser, getrockneten Bonitoflocken (Katsuobushi), Kelpstreifen (Kombu) und getrockneten Pilzen hergestellt. Dadurch erhält die Suppe ihren köstlichen, umami-reichen Geschmack. Übrigens: Wenn du es noch authentischer machen willst, kannst du deine Suppe auch mit einem Ajitama-Ei oder einem Onsen-Ei aufpimpen.

Auch wenn du für die Ramensoup mit Pilz-Dashi und Ei immerhin nur eine Stunde benötigst, muss es manchmal einfach schneller gehen. Da haben wir natürlich auch eine Lösung. Wie wäre es mit einer selbstgemachten Instant Ramensuppe?

Mehr Suppe? Wir haben genug auf Lager:

Übrigens: Unsere Rezepte gibt’s auch in der App – einfach downloaden!

Tut gut und schmeckt gut: Ramensoup mit Pilz-Dashi und Ei

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 30 min Ruhezeit 30 min Gesamtzeit 1 hr Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Nudelsuppe jetzt, bitte!

Zutaten

Zubereitung

  1. Pilze und Hühnerbrühe für das Dashi in einem Topf erhitzen. Den Herd ausstellen, kurz bevor die Brühe zu kochen beginnt. Circa 30 Minuten ziehen lassen. Einen kleinen Topf mit Wasser erhitzen. Sobald das Wasser kocht, die Eier darin 7 Minuten kochen. Kalt abschrecken und pellen. Getrocknete Tomaten in feine Streifen schneiden. Lauchzwiebeln und Peperoni in feine Ringe schneiden.

  2. Die Pilze aus der Brühe geben und das Dashi mit Sojasauce, Balsamico, etwas Salz und Zucker abschmecken. Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Dashi noch einmal erhitzen. Die Nudeln auf vier Schüsseln verteilen. Eier halbieren und daraufsetzen. Lauchzwiebeln, Tomaten, Pilze und Peperoni darin auf die Nudeln geben. Optional: Schweinebauch in Scheiben schneiden und darauf verteilen. Dashi vorsichtig angießen. Mit Kresse garnieren und servieren.