Der unverwechselbare Duft frischer Kräuter prägt viele Länderküchen. Was wäre die italienische Küche ohne Basilikum, oder die französische Haute Cuisine ohne Lavendel? Da sind wir uns alle einig. Uneinigkeit herrscht allerdings bei der Beantwortung der Frage, ob Thymian, Rosmarin oder Salbei gewaschen werden müssen.

Kräuter waschen – für Opi sinnlos

Der Großvater eines Freundes sagte gern: „Ein schöner Mensch ist schnell verwaschen„. Er hielt eben nichts davon, dass die jungen Leute jeden Tag duschten. Selbstverständlich wurden auch die frischen Kräuter aus dem Garten nicht abgewaschen. Warum auch? Die kommen doch aus dem Garten. Lediglich wenn sie zu sandig waren, wurden sie kurz in einem Sieb unter fließendem Wasser gesäubert. Aber nur dann. Opi verwendetete allerdings Schnittlauch, Petersilie and Friends. Mit Thymian, Rosmarin oder Salbei verhält es sich etwas anders.

Und worauf kommt es an?

Unser aromatisches Trio muss gewaschen werden, wenn es extrem schmutzig ist oder das Aroma zu intensiv ist. Denn Thymian, Rosmarin oder Salbei sind randvoll mit ätherischen Ölen, und ihr Geschmack ist sehr intensiv. Entweder nimmt man also nur wenige Kräuter oder wäscht diese mit lauwarmem Wasser ab. Anschließend werden die Kräuter trocken geschüttelt oder mit Küchenpapier abgetupft. Was auch geht: Empfindsame Kräuter wie Basilikum einfach in einem sauberen Handtuch schleudern. Robustere Kandidaten, wie etwa Thymian und Rosmarin, können auch ein paar Runden in der Salatschleuder drehen.

Würzende Kräuter, wie nicht nur Thymian, Rosmarin oder Salbei, bereichern seit Jahrtausenden die Küchen. Vor allem bei diesen Gerichten setzen frische Kräuter Akzente:

Nun kannst du überlegen, ob du Thymian, Rosmarin oder Salbei vor dem Gebrauch waschen möchtest. Wichtig ist allerdings, dass du sie anschließend mit einem gut geschärften und großen Kochmesser bearbeitest. Die empfindlichen Blätter dürfen nicht gequetscht werden. Noch mehr Tipps und Tricks findest du in unserer Kochschule. Dort verraten wir etwa, wie du eine verkorkste Sauce retten kannst.

Nun wünsche ich dir viel Vergnügen in der Küche.