Würziges Aromawunder: Gremolata

Gremolata wird als Topping auf gebratenen Fisch oder Fleisch gegeben. Aber auch Grillgemüse profitiert von der aromatischen Würzmischung.

In einer ovaeln schwarzen Schale sind Petersilienblätter und Zitronenzesten
Gremolata wird als Topping auf gebratenen Fisch oder Fleisch gegeben. Aber auch Grillgemüse profitiert von der aromatischen Würzmischung. © Getty Images; Robyn Mackenzie;

Eine Gremolata oder auch Gremolada ist eine erfrischende Kräuter-Würzmischung aus der schönen Lombardei. Der wohlklingende Name leitet sich vom italienischen „gremolare“ ab, was etwa hacken oder durchmischen heißt. Die wichtigsten Zutaten sind Zitronenzesten, Petersilie und Olivenöl. Das Aromawunder aus der norditalienischen Lombardei krönt unter anderem einen weiteren Klassiker aus der Region: Ossobuco alla milanese.

Wird das Schmorgericht serviert, geben die Köch*innen immer ein oder zwei Esslöffel der Mischung auf das Fleisch. Und genau dies ist ihre Aufgabe: Eine Gremolata steht nie im Mittelpunkt, sondern sie adelt andere Speisen – vor allem Schmor- und Grillgerichte aber auch Fisch und Spargel. Italiener lieben ihre Gremolata übrigens auch als Dip. Und da haben wir ein paar Ideen für dich und deine erste selbst gemachte Gremolata:

Nicht nur die Gremolata verfeinert andere Speisen, auch ein aromatisches italienisches Pesto bereichert den Geschmack anderer Gerichte. Wie zum Beispiel den eines leckeren Steaks mit selbstgemachtem Pesto oder warme Bagels mit Frischkäse und Pesto sowie natürlich die Zucchini-Nudeln mit selbst gemachtem Pesto. Du hast noch Fragen? In unserer Kochschule machen wir dich mit weiteren Nahrungsmitteln und deren Zubereitung vertraut.


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Gesamtzeit 15 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Gremolata wird als Topping auf gebratenen Fisch oder Fleisch gegeben. Aber auch Grillgemüse profitiert von der aromatischen Würzmischung.

Zutaten

Zubereitung

  1. Bis auf den Pfeffer und den Parmesan alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren. In einem Mixer würde die Mischung zu homogen werden. Zum Schluss mit Pfeffer und Parmesan abschmecken.